Honorarstreit
Ärzte wollen streiken

Das gab's noch nie. Ärzte wollen die Arbeit niederlegen, um höhere Honorare zu erzwingen. Fachärzte kündigen an, Patienten dann direkt an die Krankenhäuser zu überweisen. Schon am Dienstag könnte es losgehen, laut Ärzteschaft zum Wohle der Patienten.

FOTOS: Besuch beim Doktor Das macht einen guten Arzt aus
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

4 Kommentare
  • Elster

    06.09.2012 10:49

    Antwort auf Kommentar 3

    Nach uns kräht doch kein Hahn danach ,wie es uns dann geht .Ist halt so .Sie betrifft es doch nicht . Wird ignoriert dann ,

    Kommentar melden
  • Norbert

    06.09.2012 09:23

    Schickt ein Arzt den Patienten zum Krankenhaus ,dann schickt er seinen Verdienst weg .Er hilft also nicht . Passiert dem Patienten etwas durch die Verzögerung , wie vereinbart der Arzt dann dies mit seinem Gewissen?Als Patient kann man ja warten stundenlang dann ,man hat ja Zeit. Für manche ist dies auch eine Unterhaltung .Man sieht sich meistens nur beim Arzt .- Iphone es gibt nur ein Gott .

    Kommentar melden
  • Elster

    02.09.2012 08:20

    Antwort auf Kommentar 1

    Die wollen doch mehr Geld die Ärzte (Alles zum Wohle des Patienten)..Ein Arzt den bezahlt der Patient ,denn ich bezahle ja Krankenkassenbeitrag .Arzt ist Diener der Natur -dies ist nun mal der Patient .Keine Patienten im Warteraum des Arztes -kein Verdienst ! Ein guter Arzt ,der seine Berufung ernst nimmt ,der streikt nicht.Er ist für den Patienten da .

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser