Hollywood-Diät So funktioniert Abnehmen mit hCG

In Lifestyle-Magazinen und Fernseh-Shows sind stets gertenschlanke Promis zu sehen. Doch liegt das Geheimnis nur in knallhartem Hungern und exzessivem Sport? Die Antwort lautet: Nein. Promis schwören seit Jahrzehnten auf hCG als Diätunterstützung. Doch was genau versteckt sich dahinter?

 
Das Drama Waage muss nicht sein. (Foto)
Das Drama Waage muss nicht sein. Bild: iStockphoto

Hinter dieser geheimnisvollen Abkürzung verbirgt sich das «humane Choriongonadotropin», ein Hormon, das bei einer Schwangerschaft in der Plazenta gebildet wird. Der körpereigene Stoff sorgt dafür, dass sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter einnistet und wachsen kann. Um einer Unterversorgung des ungeborenen Babys vorzubeugen, wandelt hCG mütterliche Körperfettpolster in Notzeiten in Kalorien um.

Zuletzt machte die Schauspielerin Jessica Schwarz Schlagzeilen, als sie verriet, für eine Filmrolle mit hCG-Injektionen abgenommen zu haben. Was Promis können, hilft auch nicht prominenten Abnehmwilligen. Wer Angst vor Nadeln hat, kann auf hCG-Präparate in Tropfenform oder auf das hCG Spray+ zurückgreifen.

Das HCG Spray+ ist zwar kein Zaubermittel, wenn es darum geht, überflüssige Pfunde zu verlieren. Das Präparat verhindert aber unliebsame Begleiterscheinungen, die Diäterfahrene kennen dürften: Heißhungerattacken, Antriebslosigkeit und – wenn die Diät zu einem Gewichtsverlust geführt hat – eine schlaffe Haut sind bei der Verwendung von hCG Spray+ nicht zu befürchten.

Hauptbestandteil einer Abnehmkur mit hCG Spray+ ist ein spezieller Ernährungsplan, der vor allem aus fett- und kohlehydratarmer Kost besteht. Für hCG-Programme ist das typisch - im Schnitt kommen pro Tag nicht mehr als 500 Kilokalorien auf den Tisch. In dieser 23-tägigen Diätphase werden zweimal am Tag fünf Sprühstöße hCG Spray+ in den Mund gegeben. Das praktische Fläschchen kann sowohl bei Mahlzeiten zu Hause als auch unterwegs angewendet werden.

An die Diätphase schließt sich eine Stabilisierungseinheit an, in der die bewusste Ernährung weitergeführt wird, die Gabe von hCG Spray+ jedoch unterbleibt. Damit sollen sich Abnehmwillige an eine langfristige Ernährungsumstellung gewöhnen - so bleibt der gefürchtete Jojo-Effekt aus.

Der Trick: hCG senkt den Blutzuckerspiegel und verhindert so ein verstärktes Hungergefühl, das viele Diäterfahrene kennen dürften. Anders als bei den meisten Diäten wirkt eine hCG-unterstützte Kur gezielt da, wo die Fettverbrennung sonst aufhört: Den bekannten Problemzonen Bauch, Oberschenkel und Po wird effektiv zu Leibe gerückt. Denn Energie, die der Körper zusätzlich zu den 500 erlaubten Kalorien benötigt, wird aus dem eingelagerten Körperfett durch das Hormonpräparat frei. So bleiben Abnehmwillige trotz der geringen Kalorienanzahl leistungsfähig und können ihrem normalen Tagesablauf folgen. Typische Nebenwirkungen von Diäten - zum Beispiel Frieren, Zittern oder niedergeschlagene Stimmung - treten bei einer Abnehmkur mit hCG Spray+ nicht auf.

Im Gegensatz zu anderen Präparaten setzt hCG Spray+ auf einen natürlichen Hormonersatz. Da es sich um kein Medikament handelt, ist das Spray rezeptfrei bestellbar. Die Beigabe von L-Carnitin und den Spurenelementen Chrom (unterstützt den Zuckerstoffwechsel und stabilisiert den Blutzuckerspiegel) und Selen (wehrt freie Radikale ab und unterstützt die Entgiftung des Körpers) kurbelt den Stoffwechsel an und unterstützt den Gewichtsverlust.

Sie möchten das Schlankheitsgeheimnis der Hollywoodstars selbst probieren? Dann bestellen Sie Ihr Probierpäckchen am besten gleich. Dabei können Sie auch bares Geld sparen, denn Sie erhalten 50 Prozent Rabatt bei Bestellungen ab zwei Produkten.

news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • anke
  • Kommentar 1
  • 17.08.2012 20:21

Ich habe schon alles probiert, um abzunehmen. Mein Tipp: schau dir das hier an http://www.deutschland-abnehmen.de damit hab ich es dann endlich geschafft abzunehmen PS:Lautsprecher anmachen

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig