Lebensberatung Schluss mit der Angst vor der Zukunft

Ob Bankenkrisen, Angst vor wirtschaftlichen Miseren oder Kriege - all das begleitet Menschen täglich. Und verunsichert viele. Wie sieht die Zukunft aus? Wir wird das eigene Leben weitergehen? Hilfe bei diesen Fragen kann Lebensberatung bieten.

 
Mit Lebensberatung lässt sich der eigene Weg für die Zukunft ebnen. (Foto)
Mit Lebensberatung lässt sich der eigene Weg für die Zukunft ebnen. Bild: firmamento

In stürmischen Zeiten sind ein sicherer Hafen und ein verlässlicher Anker von ganz besonderem Wert. Und dass sich die Menschheit gegenwärtig in turbulenten Zuständen befindet, veranschaulicht schon ein flüchtiger Blick in die Tageszeitung oder in Nachrichtensendungen im TV. Angesichts von Berichten über bewaffnete Unruhen in vielen Gebieten der Welt und über wackelnde oder gar einstürzende Finanzgebilde in diversen Staaten der Erde wird klar erkennbar, dass im «Außen» vielerlei in Bewegung geraten ist. Schon nach dem alten Prinzip des «Wie Außen, so auch Innen» deuten all diese Entwicklungen und Vorgänge auch auf individuelle Umwälzungen und Transformationsprozesse im Mikrokosmos des Lebens der Einzelnen hin.

Lebensberatung bei firmamento will einen Weg darstellen, um auch und gerade bei Krisen und persönlichen Verunsicherungen helfend zur Seite zu stehen. Aus diesem Grund finden Sie eine Vielzahl von Beratern bei firmamento, die je nach Werdegang, Gaben und Schicksal in ganz unterschiedlichen spirituellen Disziplinen versiert sind und Ihnen ihr Wissen und Können zur Verfügung stellen möchten. Dabei sind Sie mitnichten dazu angehalten, sich zwangsläufig auf eine bestimmte Form der Lebensberatung festzulegen. Firmamento hält vielmehr eine große Palette bereit, aus der sich Hilfesuchende je nach ihrem konkreten Anliegen und auch nach ihrer generellen persönlichen Geneigtheit das für sie Passende auswählen können.

Klassisch ist nach wie vor die Unterstützung bei Zukunftsfragen sowie die Gegenwartsanalyse durch Zuhilfenahme von Karten und Kartenlegen. Hierbei leitet der Berater, der durch Schulungen, Intuition und Erfahrung versiert ist, aus den wohlvertrauten Bildern des Decks spezifische Handlungsideen und Anreize für die persönliche Entwicklung ab. Besonders den langjährig in der Lebensberatung tätigen Kartenlegern dienen zum Beispiel der Crowley-Tarot, der Rider-Waite-Tarot, die Zigeuner- oder Kipperkarten in erster Linie oftmals der Unterstützung vorhandener Hellfühligkeit.

Neben der Arbeit mit Karten kann sich der Anrufer bei firmamento aber auch für eine Variante der Beratung entscheiden, die ohne Hilfsmittel auskommt. Das Hellsehen in seiner ursprünglichen Form arbeitet alleine damit, dass dem Berater innere Bilder erscheinen oder er sonst sinnlich fassbare Wahrnehmungen (beispielsweise Geräusche oder sensorische Gefühle) erfährt. Die hierbei empfangenen Signale können sodann unmittelbar in Sprache übersetzt werden und Licht in das Dunkel des Fragestellers bringen.

Wer sich mit dem westlichen, logisch-linearen Denken besser identifizieren kann als zum Beispiel mit fernöstlichen Geistesschulen, findet bei firmamento gleichermaßen weit geöffnete Türen vor. Denn mit der Numerologie und der Astrologie sind zwei Disziplinen im Spektrum der Beratungsangebote vertreten, die das rationale und systematische Denken mitnichten als «unspirituell» abqualifizieren und in Bausch und Bogen verdammen. Vielmehr stehen hier klar berechenbare und faktengestützte Erwägungen im Vordergrund, die dadurch gerade auch für eher skeptische Zeitgenossen eine wertvolle (und annehmbare) Hilfestellung ermöglichen können.

Überdies können Sie bei firmamento auch auf Karma-Analyse, IGing, Reiki, Pendeln und Traumdeutung zurückgreifen. Jede dieser Techniken wird von spezialisierten Beratern fachkompetent, herzlich und mit Freude wahrgenommen.

Letzten Endes erscheint es verfehlt, unterschiedlichen Methoden der Lebensberatung divergierende Wertigkeiten beziehungsweise mindere Qualität zu bescheinigen. Dies würde dem Grundsatz zuwiderlaufen, wonach jeder Mensch ein Individuum ist und als solches die alte Weisheit «Jedem Topf sein eigener Deckel» auch im Bereich spirituellen Arbeitens zu einer elementaren Leitschnur erhoben werden sollte.

news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig