Partnerschaft Lügen verboten

Partnerschaft (Foto)
Lügen verletzen den Partner und belasten die Beziehung nachhaltig. Bild: iStockphoto

Kleine Flunkereien gehören zum Alltag. Sie wahren oft den Frieden, machen einen für einen anderen Menschen interessanter und helfen aus unangenehmen Situationen. Doch in Beziehungen sind Lügen problematisch. Besser: ehrlich sein. Warum, das erfahren Sie hier.

Auf den ersten Blick mag eine Flunkerei auch in Beziehungen hilfreich sein, etwa um Streit zu vermeiden. Doch gut ist das auf Dauer nicht. Die nackte Wahrheit auszusprechen ist besonders dann besser, wenn eine Lüge den oder die Liebste eigentlich vor einer schmerzlichen Wahrheit schützen soll. In diesem Fall gefährdet sie eher das Vertrauensverhältnis, als zu helfen.

Lügen demütigt

Fliegt die Lüge auf, kann die Beziehung in eine gefährliche Schieflage geraten. Der Partner fühlt sich nicht nur betrogen, sondern bekommt möglicherweise den Eindruck, der andere stehe durch das Beschützenwollen automatisch über ihm. Viele Partner empfinden es als anmaßend, dass der andere zu wissen meint, was das Beste für einen sei. Das Gefühl, nicht mehr miteinander auf Augenhöhe umzugehen, bringt die Beziehung aus der Balance.

Betrogene Ehefrauen
Warum lassen sie sich das gefallen?
Warum lassen sie sich das gefallen? (Foto) Zur Fotostrecke

Eifersucht ist kein Grund zu Lügen

Bei der Wahrheit zu bleiben, kann jedoch auch anstrengend sein, etwa wenn der Partner durch Eifersucht das eigene Verhalten beeinflusst. Es kostet Kraft, ehrlich zu sein, wenn man weiß, dass Vorwürfe die Folge sind. Etwa, wenn man sich mit einem Kollegen zum Essen verabredet.

Ebenso anstrengend aber ist es, nichts zu sagen. Auf der Hut zu sein, führt zu inneren Spannungen und das merkt der eifersüchtige Partner früher oder später am Verhalten. Am besten ist es, über die Probleme zu reden und auf Fragen des Partners einzugehen. Falsche Eindrücke und Annahmen können so entkräftet werden. Das schafft letztendlich Vertrauen.

rzf/sca/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig