Ratgeber Richtiges Händewaschen schützt vor Krankheiten

Köln - Händewaschen ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Doch oft bleibt es bei einer oberflächlichen Wäsche. Zum Schutz vor Keimen und Viren ist regelmäßiges und gründliches Händewaschen aber das A und O.Regelmäßiges Händewaschen schützt vor Krankheiten wie Grippe oder Magen-Darm-Infektionen, die durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen übertragen werden.

Richtiges Händewaschen schützt vor Krankheiten (Foto)
Richtiges Händewaschen schützt vor Krankheiten Bild: dpa

Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln anlässlich des Welt-Händehygienetags am Samstag (5. Mai) hin.

Wichtig sei es, nicht nur die Handflächen, sondern auch die Haut zwischen den Fingern gründlich mit Seife und Wasser zu reinigen. Anschließend trocknet man sich mit einem sauberen Tuch ab. Selbstverständlich sollte das Händewaschen zum Beispiel vor dem Hantieren mit Lebensmitteln und vor dem Essen sowie nach dem Toilettengang und dem Kontakt mit Kranken oder Tieren sein.

Im Internet gibt es Informationsmaterial zum Herunterladen.

Informationsmaterial zum Herunterladen

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig