Wellness Muskelkrämpfe beim Joggen: Viel trinken beugt vor

Muskelkrämpfe beim Joggen: Viel trinken beugt vor (Foto)
Muskelkrämpfe beim Joggen: Viel trinken beugt vor Bild: dpa

Saarbrücken - Muskelkrämpfe während des Laufens treten häufig bei Freizeitjoggern auf. Als Gegenmaßnahme soll Magnesium helfen - oft fehlt aber vor allem ausreichend Flüssigkeit.«Die eigentliche Ursache für Krämpfe ist meistens der Flüssigkeitsverlust», erklärt Prof.

Martina Herget von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken. «Daher ist die beste Vorbeugung neben der täglichen, bedarfsgerechten Zufuhr aller wichtigen Mineralien eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und während der Belastung.»

Untrainierte Sportler verlieren mit dem Schweiß besonders viele Mineralien. Daher sollten sie auf Natrium im Sportgetränk - circa 0,5 Gramm Kochsalz pro Liter - achten, rät Herget. «Natriumverluste sind deutlich häufiger die Ursache für Krämpfe als Magnesiummangel.» Zudem sollte auf eine angepasste Belastung und richtiges Schuhwerk geachtet werden.

Der Magnesiumbedarf von etwa 400 Milligramm pro Tag kann problemlos über die Nahrung, zum Beispiel mit Nüssen, Haferflocken, Vollkornprodukten und Bohnen, gedeckt werden, wie Herget erklärt. «Liegt ein Magnesiummangel vor, müssen Speicher aufgefüllt werden», sagt sie. Die einmalige Zufuhr reiche nicht aus.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig