Schnupfen Optimisten haben seltener die Nase voll

Schneemann (Foto)
Optimisten gehen leichter durchs Leben - und sind seltener krank. Bild: dak

Kann die Persönlichkeitsstruktur eines Menschen Einfluss auf sein Immunsystem haben? Eine Studie lässt vermuten: Optimistische Menschen gehen nicht nur mit einer positiveren Einstellung durchs Leben, sondern sind auch gesünder.

Optimisten haben seltener Schnupfen. Dieser Zusammenhang gilt nach einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf und der Techniker Krankenkasse (TK) zumindest für Studenten im Prüfungsstress.

Studien hätten gezeigt, dass Stress das Immunsystem belaste und gestresste Menschen deshalb anfälliger für Krankheiten seien, sagt TK-Psychologe Heiko Schulz. «Wir wollten wissen, ob es im Gegenzug möglich ist, das Infektionsrisiko durch eine positive Lebenseinstellung herabzusetzen.» An der aktuellen Studie nahmen 43 Frauen und 37 Männer mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren teil.

Zunächst wurden die Teilnehmer anhand eigener Aussagen in Optimisten und Pessimisten geteilt. Dann untersuchten die Wissenschaftler den Infektionsstatus einmal während und einmal außerhalb der Prüfungsphase. Dafür wurden die Probanden in beiden Phasen nach dem Auftreten von Erkältungssymptomen wie verstopfter Nase, Husten oder Halsentzündung befragt.

Erkältung
Gegen Husten sind Kräuter gewachsen
Eukalyptus (Foto) Zur Fotostrecke

Die optimistischen Hochschüler empfanden ihre Prüfungsphase nicht nur als weniger stressig, sie wiesen auch weniger Erkältungssymptome auf, berichtet Professor Claus Vögele von der Londoner Roehampton University, der ebenfalls an der Studie beteiligt war.

Die Studie bezieht sich ausschließlich auf den Stressfaktor der Prüfung und ist nach Angaben der Wissenschaftler damit nur bedingt geeignet, Aussagen zum Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf das Immunsystem zu treffen. Als Trend sei aber erkennbar, dass sich Gesundheit durch eine optimistische Lebenseinstellung positiv beeinflussen lasse.

Eine weitere Studie in Altenpflegeeinrichtungen bestätige die Ergebnisse, teilten die TK-Experten Gerhard Mahltig und Heiko Schulz mit. Optimisten unter den Beschäftigten des Pflegepersonals konnten besser mit Stress umgehen und waren im Durchschnitt zwei Tage weniger krankgeschrieben als ihre pessimistischeren Kollegen.

Vitamin-C-Bomben
Diese Lebensmittel stärken das Immunsystem
Pfirsich (Foto) Zur Fotostrecke

car/nbr/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig