Schlank im Schlaf Aufwachen wie eine Gazelle

Schlaf (Foto)
Schlummernd abnehmen - ein Traum1 Doch ganz so einfach funktioniert die Schlank-im-Schlaf-Formel auch wieder nicht. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Claudia Arthen
Schlummernd abnehmen - ein Traum! Doch ganz so einfach lässt sich die Schlank-im-Schlaf-Formel nicht umsetzen. News.de erklärt, worauf es ankommt und wie man nicht in die Insulinfalle tappt.

Schlank im Schlaf. Das klingt wie eine Zauberformel. Wie Abnehmen beim Nichtstun. Schwindende Kilos bei gleichzeitigem Schlummern im Bett. Genau das richtige für jemanden, der Diäten hasst, weil sie Verzicht bedeuten. Der gerne isst und gerne schläft.

Sofort habe ich meiner Chefin vorgeschlagen, dass ich in diesem Monat daheim bleiben und ausreichend schlafen müsse, um genügend abzunehmen. Die Idee kam gar nicht gut an. Aber ein wenig Powernapping zwischendurch sei gestattet, sagt sie.

Was Dr. Pape wohl von diesem Vorschlag hält? Das ist der Erfinder der Schlank-im-Schlaf-Formel, die auch Starkoch Johann Lafer um 15 Kilo erleichtert hat. Anschließend haben der Ernährungsmediziner und der Koch ein Buch darüber geschrieben: Lafer nimmt ab. Gute Idee, das mache ich auch. Ich meine: abnehmen und das Buch schreiben.

12 Tipps
Den Hunger austricksen
Kaugummi kauen (Foto) Zur Fotostrecke

Ackerbauer oder Nomade?

Aber erst einmal wachsen mir graue Haare angesichts der Frage, welcher Esstyp ich bin: Nomade oder Ackerbauer? Der Nomade ist ein Fleisch-Fresser, der Wildgemüse und Wildsalat isst. Der Ackerbauer ist ein Kohlenhydrate-Esser und verwendet Gemüse und Salat aus eigenem Anbau.

Verspüre ich nach kohlenhydratreicher Kost schon nach kurzer Zeit wieder Heißhunger auf Süßes? Natürlich! Fühle ich mich nach dem Futtern von Kohlenhydraten und tierischem Eiweiß müde und kraftlos? Richtig! Esse ich nur kleine Portionen oder lieber gar nichts? Niemals! Das Ergebnis des Tests ist eindeutig: Ich bin ein ackerbauernder Nomade.

Ich führe noch den Gesundheitstest durch, der mir schon nach wenigen Risikopunkten sagt, dass ich auf dem besten Weg bin, ein «kranker ackerbauernder Nomade» zu werden. Und das alles schon nach 30 Seiten. Tolle Wurst. Wann kommt endlich das mit Schlank im Schlaf?

Ah, da ist es ja: Auf Seite 36 steht etwas über Abnehmen im Schlaf: «Der Winterschlaf des Bären lässt sich durchaus mit dem Nachtschlaf des Menschen vergleichen.» Interessant. Pape schreibt, dass der Bär während des Schlafes seine Fettreserven verbrennt, um seinen Energiehaushalt aufrechtzuerhalten. Und dass auch wir im Schlaf Fett verbrennen - vorausgesetzt, wir essen am Abend das Richtige, gehen möglichst früh ins Bett und schlafen tief und fest (mindestens sieben Stunden) - eben wie es die Bären tun. Klingt einleuchtend: Einschlafen wie ein Bär, aufwachen wie eine Gazelle.

Die Regeln der Insulin-Trennkost

Die Theorie hinter diesen Worten ist allerdings gar nicht so leicht zu verdauen. Denn wer tatsächlich schlank im Schlaf werden will, muss die goldenen Regeln der Insulin-Trennkost befolgen: Morgens dürfen nur Kohlenhydrate verzehrt werden. Also Müsli mit Soja-Milch oder Orangensaft oder Brot und Brötchen mit Marmelade, Honig oder einem Gemüseaufstrich.

Diäten im Überblick
Die Wege des Abspeckens
Brigitte-Diät (Foto) Zur Fotostrecke

Das kohlenhydratreiche Frühstück darf man nicht mit eiweißhaltigen Lebensmitteln kombinieren. Das heißt, keine Milch, kein Joghurt oder Quark zum Müsli. Auch andere tierische Eiweiße wie Käse, Wurst oder Ei dürfen morgens nicht gegessen werden. Butter und Sahne sind jedoch erlaubt. Adieu, geliebter Milchkaffee! Adieu, geliebtes Frühstücksei!

Zum Mittag gibt’s entweder Kohlenhydrate pur (Ackerbauer) oder Kohlenhydrate und Eiweiß kombiniert (Nomade). Ich entscheide mich für die Ackerbauer-Gerichte, weil mir Kohlenhydrate sympathischer sind. Echt! Also kommen Minestrone, Couscous-Salat oder die vegetarische Gemüse-Reis-Pfanne auf den Tisch.

Fünf Stunden Essenspause

Um gegen Abend den Insulinspiegel niedrig zu halten und die nächtliche Fettverbrennung zu fördern, sollen abends gar keine Kohlenhydrate gegessen werden. Das bedeutet für mich echten Verzicht. Denn ab jetzt gibt es nur Eiweißmahlzeiten, bestehend aus Fisch, magerem Fleisch, Naturjoghurt, Soja oder Quark, in Kombination mit Gemüse und Salat.

Tabu sind Getreideprodukte, Kartoffeln, Mais, Hülsenfrüchte, stärkehaltige Soßen, süßes Obst, Süßigkeiten, Limonaden und Obstsaft. Das Abendessen soll auch möglichst früh gegessen werden. Ich frage meine Chefin, ob ich ab sofort um 16 Uhr heimgehen kann, um eher essen zu können. Sie lehnt wieder ab.

Das Härteste sind aber die fünf Stunden zwischen den Mahlzeiten, in denen gar nichts gegessen werden darf. Keine Banane, kein Apfel, kein Bonbon, kein Keks. «Denn nur dann», schreibt Pape, «kann der Blutzuckerspiegel zwischen den Mahlzeiten wieder absinken und die Produktion des Dickmacher-Hormons Insulin gedrosselt werden.» Böse Insulinfalle.

Damit gute Laune aufkommt, rät Pape zu einem bewegten Alltag (Treppen steigen, zu Fuß zur Arbeit) und moderatem Training am Abend. Hey, ich wollte doch beim Schlafen abnehmen und nicht noch laufen oder Sport treiben!


Dr. Detlef Pape, Dr. Rudolf Schwarz, Elmar Trunz-Carlisi und Helmut Gillessen: Schlank im Schlaf, Gräfe und Unter, 192 Seiten, 19,90 Euro.

tno/news.de

Leserkommentare (3) Jetzt Artikel kommentieren
  • Elster
  • Kommentar 3
  • 26.02.2010 15:25
Antwort auf Kommentar 1

Ich finde diesen Beitrag der darin steht zum Lachen . Na ,dann frohes abnehmen beim Schlaf .Nee ,was es nicht so alles gibt . Nee , Danke dies glaube ich wirklich nicht .Machen Sie es doch vor , dann glaube ich es !!!

Kommentar melden
  • Elster
  • Kommentar 2
  • 26.02.2010 15:25
Antwort auf Kommentar 1

Ich finde diesen Beitrag der darin steht zum Lachen . Na ,dann frohes abnehmen beim Schlaf .Nee ,was es nicht so alles gibt . Nee , Danke dies glaube ich wirklich nicht .Machen Sie es doch vor , dann glaube ich es !!!

Kommentar melden
  • kato
  • Kommentar 1
  • 10.01.2010 19:18

Abnehmen im Schlaf habe ich auch schon versucht,hat nicht geklappt. Ein richitger Trost ist aber dieser Beitrag. Danke hierfür ;-)))

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige