23.02.2019, 17.27 Uhr

"Goldene Himbeere" 2019: Anti-Oscar für Donald Trump und DIESE Nominierten

Die Goldene Himbeere 2019 zeichnet die schlechtesten Filme des Filmjahres 2018 aus. In diesem Jahr wurde unter anderem US-Präsident Donald Trump mit dem "Anti-Oscar" geehrt - seine Gattin Melania kam glimpflich davon.

Auch Donald Trump ist 2019 für die "Goldene Himbeere" nominiert. Bild: dpa

Gespannt blickt die Filmwelt nach Hollywood, wo am 24. Februar die begehrten Oscars 2019 verliehen werden. Doch bevor es soweit ist, werden am Samstagabend (23.02.19) zunächst die Anti-Oscars bei der Verleihung der "Goldenen Himbeere" verliehen.Die Verleihung der Goldenen Himbeere hat eine lange Tradition. Bereits im Jahre 1981 wurden mit den Razzie-Awards zum ersten Mal die schlechtesten Filme des vorhergehenden Jahres ausgezeichnet. Dieses Jahr wird der Spott-Preis bereits zum 39. Mal verliehen. AuchUS-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania dürfen sich in diesem Jahr über eine Nominierung freuen.

Donald und Melania Trump für "Goldene Himbeere" im Rennen

Die beiden wurden in den Kategorien schlechtester Hauptdarsteller beziehungsweise schlechteste Nebendarstellerin im Film "Fahrenheit 11/9" über die Präsidentschaftswahlen 2016 nominiert. Filmemacher Michael Moore beschäftigt sich darin mit dem Aufstieg Trumps und den Folgen seines Wahlsiegs für die USA. Trump wurde zusätzlich für seinen Auftritt in der Polit-Dokumentation "Death of a Nation" für einen "Razzie" nominiert.Trump bekam die Spott-Trophäe, die als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben gerufen wurde, bereits 1991 für seinen Auftritt im Film "Ghosts Can't Do It". Die unterirdische Produktion ist ein skurriler Mix aus Romanze, Krimi, Fantasy und Komödie und floppte total. Trump war zu dieser Zeit Immobilien-Unternehmer und spielt sich in dem Film selbst.

"Goldene Himbeere 2019": Das sind die Gewinner des Anti-Oscars

Über diese Auszeichnung freut sich gewöhnlich niemand: Gleich vier "Goldene Himbeeren" hat der Detektiv-Klamauk "Holmes & Watson" einen Tag vor der Oscar-Verleihung erhalten, darunter als schlechtester Film, für die Regie von Etan Cohen und den Nebendarsteller John C. Reilly.

US-Präsident Trump mit "Goldener Himbeere" ausgezeichnet

Auch US-Präsident Donald Trump war unter den Ausgezeichneten: Er holte den Spottpreis als schlechtester Hauptdarsteller für seine unfreiwilligen Auftritte in den beiden Dokumentarfilmen "Fahrenheit 11/9" und "Death of a Nation". Zudem gab es den "Razzie" in der Sparte "Schlimmste Leinwand-Combo", der Trump und seiner eigenen Belanglosigkeit zuteil wurde, wie die Verleiher der Spottpreise am Samstag auf ihrer Webseite verkündeten.

Melania Trump kommt bei den "Razzies" glimpflich davon

Die als schlechteste Nebendarstellerin ebenfalls in "Fahrenheit 11/9" nominierte Trump-Gattin Melania kam glimpflich davon: Die "Goldene Himbeere" ging an Trump-Beraterin Kellyanne Conway. In der bissigen Doku beschäftigt sich Filmemacher Michael Moore mit dem Aufstieg Trumps und den Folgen seines Wahlsiegs für die USA.

Trump bekam die Spott-Trophäe erstmals 1991 für seine Cameo-Rolle in der Fantasy-Komödie "Ghosts Can't Do It", die an den Kinokassen völlig floppte. Zu dieser Zeit war er Immobilien-Unternehmer und spielte sich in dem Film selbst.

Die "Razzies" wurden 1980 von dem Cineasten John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben gerufen. Nach Angaben der Gruppe stimmten mehr als 1.000 Mitglieder aus den USA und zwei Dutzend weiteren Ländern ab.

Goldene Himbeere 2019: Alle Nominierungen auf einen Blick

Nicht nur Donald Trump und Melania Trump haben in diesem Jahr gute Chancen auf die "Goldene Himbeere". Das sind die Nominierten 2019:

Schlechtester Film
Gotti
The Happytime Murders
Holmes & Watson
Robin Hood
Winchester

Schlechteste Schauspielerin
Jennifer Garner / Peppermint
Amber Heard / London Fields
Melissa McCarthy / Happytime Murders and Life of the Party
Helen Mirren / Winchester
Amanda Seyfried / The Clapper

Schlechtester Schauspieler
Johnny Depp (Voice Only) / Sherlock Gnomes
Will Ferrell / Holmes & Watson
John Travolta / Gotti
Donald J. Trump (As Himself) Death of a Nation and Fahrenheit 11/9
Bruce Willis / Death Wish

Schlechtester Nebendarsteller
Jamie Foxx / Robin Hood
Ludacris (Voice Only) Show Dogs
Joel McHale / Happytime Murders
John C. Reilly / Holmes & Watson
Justice Smith / Jurassic World: Fallen Kingdom

Schlechteste Nebendarstellerin
Kellyanne Conway (As Herself) Fahrenheit 11/9
Marcia Gay Harden / Fifty Shades Freed
Kelly Preston / Gotti
Jaz Sinclair / Slender Man
Melania Trump (As Herself) Fahrenheit 11/9

Schlechtestes Leinwandduo
Any Two Actors or Puppets (Especially in Those Creepy Sex Scenes) Happytime Murders
Johnny Depp & His Fast-Fading Film Career / Sherlock Gnomes
Will Ferrell & John C. Reilly / Holmes & Watson
Kelly Preston & John Travolta / Gotti
Donald J. Trump & His Self Perpetuating Pettiness / Death of a Nation & Fahrenheit 11/9

Schlechtestes Remake, Rip-off oder Sequel
Death of a Nation (Remake of Hillary's America...)
Death Wish
Holmes & Watson
The Meg (Rip-Off of Jaws)
Robin Hood

Schlechtester Regisseur
Etan Cohen / Holmes & Watson
Kevin Connolly / Gotti
James Foley / Fifty Shades Freed
Brian Henson / Happytime Murders
The Spierig Brothers (Michael & Peter) / Winchester

Schlechtestes Drehbuch
Death of a Nation, Written by Dinesh D'Souza & Bruce Schooley
Fifty Shades Freed, Screenplay by Niall Leonard, from the Novel by E.L. James
Gotti, Screenplay by Leo Rossi and Lem Dobbs
Happytime Murders, Screenplay by Todd Berger, Story by Berger and Dee Austin Robinson
Winchester, Written by Tom Vaughan and The Spierig Brothers

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser