"Desire": Ist DIESER Netflix-Film ein Kinderporno?

Ein argentinischer Film sorgt in den USA aktuell für eine kontroverse Debatte. Konservative werfen Netflix nun vor, Kinderpornografie öffentlich zugänglich zu machen. Doch was ist an den Vorwürfen dran?

Unterstützt Netflix etwa Kinderpornografie? Bild: dpa

Netflix bedient fast jede Nische mit Serien, Filmen und Dokumentation. Nun muss sich der Streamingdienst einen harten Vorwurf anhören. Angeblich sei der argentinische Film "Desire" (Originaltitel: "Desearás al hombre de tu hermana") ein Kinderporno. Doch kann das sein?

Bitterer Vorwurf! DIESER Netflix-Film soll Kinderpornografie sein

Grund an der Debatte ist die erste Szene des Films. Man sieht zwei Mädchen, die gemeinsam einen Cowboyfilm sehen. Beide ahmen die Reitbewegungen mit einem Kissen nach, dabei hat eine offenbar ihren ersten Orgasmus und fällt glücklich zur Seite. Geht das zu weit? Wenn man sich die Szene anschaut, definitiv nicht. Wenn es aber nach der Hetz-Internetseite "PJ Media" geht, dann ist die erste Szene definitiv Kinderpornografie. Ein paar erboste Internetnutzer machten ihren Unmut auf Twitter kund. Auch das konservative Nachrichtenportal "FoxNews.com" und das rechtspopulistische "Breitbart.com" griffen den vermeintlichen Pädophilie-Skandal auf. 

Regisseur bezieht Stellung - Mütter waren während der "Desire"-Dreharbeiten anwesend

Mittlerweile hat sich sogar der Regisseur Diego Kaplan zu den Vorwürfen geäußert. "Desire' ist ein Film. Wenn wir im Film einen Hai sehen, der eine Frau frisst, dann würde auch niemand denken, dass die Frau wirklich tot und der Hai real ist. Wir arbeiten in einer Welt der Fiktion; und, für mich steht das Vatersein vor dem Regisseursein. Natürlich haben wir beim Drehen der Szene einen Trick angewendet, nämlich den, dass die Mädchen einfach eine Szene aus einem Cowboy-Film von John Ford nachgespielt haben", zitiert "filmstarts.de" den Regisseur.

Er weist darauf hin, dass es während der Dreharbeiten keine Interaktionen von Erwachsenen mit den Mädchen gegeben habe - lediglich mit dem Schauspielcoach. "Alles geschah unter der strengen Aufsicht der Mütter der Mädchen. Weil ich wusste, dass diese Szene womöglich kontrovers diskutiert wird, gibt es 'Making Of'-Aufnahmen des gesamten Drehs dieser Szene. Alles passiert nur im Kopf des Zuschauers – und wie jemand glaubt, dass diese Szene gedreht wurde, hängt allein vom Grad der Verdorbenheit des jeweiligen Zuschauers ab", heißt es weiter.

Kann man "Desire" auch in Deutschland bei Netflix sehen?

Netflix scheint die unnötige Debatte nicht zu stören. Der Film ist nämlich bereits seit Dezember 2017 im Angebot des Streamingdienstes und auch weiterhin in den USA abrufbar. Ob und wann er auch in Deutschland zu sehen ist, ist noch unklar.

Lesen Sie auch: Diese neuen Filme und Serien gibt's ab sofort bei Netflix.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser