Einspielergebnis: "Star Wars: Die letzten Jedi": 450 Millionen Dollar am Startwochenende

"Star Wars: Die letzten Jedi" spielte am ersten Wochenende weltweit 450 Millionen US-Dollar ein. Das ist der zweitbeste Wert seit dem Vorgänger "Das Erwachen der Macht".

Finn (John Boyega) bekommt es in "Die letzten Jedi" mit einer alten Widersacherin zu tun Bild: 2017 Lucasfilm Ltd. All Rights Reserved./spot on news

Galaktisches Startwochenende für "Star Wars: Die letzten Jedi" von Regisseur Rian Johnson (44, "Looper"): Weltweit spielte der Streifen in den ersten Tagen nach dem Kinostart satte 450 Millionen US-Dollar (umgerechnet etwa 383 Millionen Euro) ein. 220 Millionen US-Dollar (187 Millionen Euro) davon allein in den USA. Nur der Vorgänger - "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (2015) - war erfolgreicher.

Wie die "New York Times" weiter meldet, lag der übermächtige Erfolg des Vorgängers an verschiedenen Aspekten: "Star Wars: Das Erwachen der Macht" läutete eine neue Trilogie ein. Zudem war es der erste Sternensaga-Film seit 32 Jahren mit den Fan-Lieblingen Harrison Ford (75, Han Solo) und Carrie Fisher (1956-2016, Prinzessin Leia). Dann führte auch noch Science-Fiction-Experte J.J. Abrams (51, "Star Trek") Regie. Und außerdem war es der erste "Star Wars"-Film, der vom mächtigen Walt-Disney-Konzern vermarktet wurde - Disney kaufte im Jahr 2012 Lucasfilm.

"Star Wars: Die letzten Jedi", der achte Teil der Reihe, läuft seit 14. Dezember in den deutschen Kinos. Seit der ersten Episode (1977) haben die "Star Wars"-Filme umgerechnet mehr als 6,5 Milliarden Euro eingespielt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser