America Ferrera: Alexis Bledel: Teil drei von "Eine für 4" ist in Planung

Alexis Bledel ist offenbar im Revival-Fieber: In der US-Talkshow von Jimmy Fallon hat sie verraten, dass an einem dritten Teil der "Eine für 4"-Reihe gearbeitet wird.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Seit den Dreharbeiten zu "Eine für 4" (2005) sind Alexis Bledel (35, "Gilmore Girls"), Blake Lively (29, "Gossip Girl"), America Ferrera (32, "Ugly Betty") und Amber Tamblyn (33, "Two and a Half Men") beste Freundinnen. 2008 folgte Teil zwei: "Eine für 4 - Unterwegs in Sachen Liebe". Nun sieht es so aus, als könnte es einen dritten Teil der Buchadaption geben. Denn Alexis Bledel hat in der US-Talkshow von Jimmy Fallon ausgeplaudert, dass es Pläne für eine Fortsetzung gibt.

"Wir würden es alle gerne machen. Es wäre ein riesengroßer Spaß. Wir reden laufend darüber", erklärt Bledel und schiebt dann hinterher: "Wir arbeiten daran. Aber wir müssen abwarten, ob es klappt." Sollte es nicht klappen, hätte Jimmy Fallon (42) eine Alternative parat: Ein Reboot mit Männern. Er würde selbst mitspielen, an der Seite von Kevin Hart (37, "Central Intelligence"), Paul Rudd (47, "Ant-Man") und Mark-Paul Gosselaar (42, "California High School").

Mit welchem "Mad Men"-Star Alexis Bledel verheiratet ist, erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

Darum geht's

VIDEO:
Video: spot on news

Die beiden Filme von "Eine für 4" basieren auf den Jugendromanen "Eine Hose für vier" von Ann Brashares (49). Die Filme handeln von den vier Freundinnen Lena (Bledel), Bridget (Lively), Carmen (Ferrera) und Tibby (Tamblyn), die im ersten Teil einen Sommer getrennt voneinander verbringen. Kurz vor ihrer Abreise finden sie eine Jeans, die allen wie angegossen passt - trotz ihrer unterschiedlichen Figuren. Sie beschließen, die Hose den ganzen Sommer über hin- und herzuschicken, da sie der Meinung sind, sie würde Glück bringen.

In Teil zwei studieren die vier an verschiedenen Universitäten und müssen herausfinden, ob ihre Freundschaft auch die Distanz übersteht.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser