"Spider-Man: Homecoming": Michael Keaton wird für DIESEN Superhelden zum Bösewicht

Seit "The First Avenger: Civil War" warten die Fans gebannt auf frische "Spider-Man-News". Tom Holland zeigte sich erstmals in der Marvel-Verfilmung als junger Superheld. Nun ist bekannt, wer seinen Widersacher spielt. Eins ist sicher: Das wird kein Zuckerschlecken

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Spider-Man wird aktuell vom erst 20-jährigen Tom Holland gespielt, der seinen Einstand als Peter Parker bereits Ende April in "The First Avenger: Civil War" feierte. Michael Keaton war zuletzt unter anderem in den Oscar-prämierten Filmen "Birdman" und "Spotlight" zu sehen.

Michael Keaton wird für "Spiderman" böse

Der neue Kontrahent von "Spider-Man" wird Michael Keaton ("Batman"). Schon im Frühjahr wurde darüber spekuliert, dass der 65-Jährige den Gegenpart des Superhelden in "Spider-Man: Homecoming" übernehmen könnte, nun ist es offiziell.

In einem Interview mit der "Toronto Sun" sprach Marvel-Produzent Kevin Feige kürzlich über die Bösewichte in den kommenden Comic-Verfilmungen - dabei fiel auch Keatons Name: Er wird die Figur The Vulture verkörpern. Der ehemalige Batman-Darsteller soll neben anderen Schauspielern ganz oben auf der Bösewichte-Wunschliste des Studios gestanden haben.

Lesen Sie auch: Mr. Spock - ein schwuler Action-Held und stolz drauf

FOTOS: Von Adam West bis George Clooney Diese Schauspieler mimten Batman
zurück Weiter Von Adam West bis George Clooney: Diese Schauspieler mimten Batman (Foto) Foto: 2014 Warner Bros. Entertainment Inc./spot on news Kamera

Früher "Spider-Man", heute... Was macht eigentlich Toby Maguire? - bei Clipfish erfahren Sie mehr

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/grm/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser