Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint: Die "Harry Potter"-Stars damals und heute

Unglaubliche 15 Jahre ist es her, dass der erste Teil der "Harry Potter"-Reihe über die Kinoleinwand lief. In acht Filmen wurde die Geschichte des gleichnamigen Zauberlehrlings erzählt. Was aus den Darstellern geworden ist, erfahren Sie hier.

Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint. Bild: dpa

Am 17. November 2016 kommt Joanne K. Rowlings neuestes Werk "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" hierzulande in die Lichtspielhäuser. Das Spin-off spielt rund 70 Jahre vor der Geschichte des berühmten Zauberlehrlings und wartet mit alten Bekannten auf. Zeit, um zurückzublicken auf die legendären "Harry Potter"-Verfilmungen!

Neuer "Harry Potter"-Film kommt im November 2016 in die Kinos - Das wurde aus den Darstellern

Am 22. November 2001 kam der erste Teil der Verfilmung der Geschichte des jungen Zauberlehrlings Harry Potter in die Kinos. Wer sein Herz bis zu diesem Zeitpunkt beim Lesen der Romane noch nicht an den kleinen Waisenjungen mit magischen Fähigkeiten verloren hatte, um den war es spätestens im Kinosaal geschehen. Mit "Harry Potter und der Stein der Weisen" feierte nicht nur der damals zwölfjährige Daniel Radcliffe seinen internationalen Durchbruch. Auch seine "Hogwarts"-Klassenkameraden Emma Watson und Rupert Grint wurden über Nacht zu gefeierten Mega-Stars. Doch was haben die "Harry Potter"-Schauspieler seit der letzten Verfilmung 2011 getrieben?

Daniel Radcliffe alias "Harry Potter"

Zugegeben: Daniel Radcliffe wird immer mit "Harry Potter" in Verbindung gebracht werden und es handelte sich dabei höchstwahrscheinlich auch um die Rolle seines Lebens. Aber der 27-Jährige verfiel nach dem "Harry Potter"-Wahn nicht etwa dem Drogen- und Alkoholrausch, wie viele andere Jungschauspieler es taten. Er arbeitete nach "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2" weiterhin bei Film und Fernsehen und ergatterte Hauptrollen in Filmen wie "Die Frau in Schwarz", "Kill Your Darlings - Junge Wilde" und "The F-World - Von wegen nur gute Freunde!" Nicht nur befreundet ist der etwa 100-Millionen-Euro schwere Brite mit seiner Schauspiel-Kollegin Erin Darke, die er 2013 beim Dreh von "Kill your Darlings" kennenlernte. Alle Zeichen deuten auf eine baldige Verlobung des schwer verliebten Paares hin.

Das könnte Sie auch interessieren: Echt magisch! Hollywood-Star wird Teil des "Harry Potter"-Universums.

FOTOS: Harry Potter Was wäre, wenn Harry Potter Social Media hätte...?

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser