"The Hateful Eight"-Premiere in Berlin: Tarantino stellt neuen Film vor – Jogi Löw guckt zu

In Berlin präsentiert Star-Regisseur Quentin Tarantino sein neues Meisterwerk "The Hateful Eight". Unter den ganzen Journalisten hat sich ein promienter Gast ins Publikum gemischt: Bundestrainer Jogi Löw.

Quentin Tarantino bei der Premiere zu "The Hateful Eight" in Sydney. Bild: dpa

Prominenter Besuch bei der Pressekonferenz zu Quentin Tarantinos neuestem Werk "The Hateful Eight". National-Trainer Joachim Löw hatte sich unter die anwesenden Journalisten gemischt. Löw hatte es sich in der letzten Reihe bequem gemacht, machte Handyfotos und hörte gespannt zu, was der US-Regisseur über seinen blutigen Western zu erzählen hatte.

Jogi Löw schaut bei Tarantinos Pressekonferenz vorbei

Auf Nachfrage von Journalisten, was er denn hier mache, sagte der Bundestrainer: "Ich bin privat hier. Ich bin großer Tarantino-Fan und wollte mir das mal angucken." Dann posierte er bereitwillig für Selfies. "Er hat einfach relaxt hinter uns gesessen", erkärte die Filmjournalistin Anna Wollner auf "stern.de". Tatsächlich hatte der Bundestrainer vorher die Erlaubnis eingeholt: "Er hat höflich gefragt, ob er hineindürfe", sagt eine Mitarbeiterin der Agentur, die den Film vor Ort betreut.

Deutschlandpremiere von Tarantinos "The Hateful Eight"

So unauffällig er gekommen war,verschwand Löw dann kurz vor Ende der Veranstaltung auch wieder. Neben dem Bundestrainer und dem Star-Regisseur Tarantino waren auch zwei der Hauptdarsteller mit nach Berlin gekommen. Kurt Russell und Jennifer Jason Leigh, die in dem Western-Thriller zwei bis zum blutigen Ende schicksalhaft aneinandergekettete, einander hassende Charaktere spielen. Am Dienstagabend steht dann die Deutschlandpremiere von "The Hateful Eight" im Berliner Zoo-Palast an. Am Donnerstag startet der Film dann in den Kinos.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/ruc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser