Die Top-Favoriten in der Kategorie "Bester Film"!: Diese Filme gewinnen 2016 einen Oscar, wetten?

Hollywood wird wieder Gold! In der Nacht vom 28. auf den 29. Februar werden zum 88. Mal die Oscars verliehen. Wie jedes Jahr gieren jede Menge Stars nach dem Goldjungen: Wir verraten, welches Leinwand-Epos die größten Chancen auf die begehrte Kategorie "Bester Film" hat.

Zum 88. mal wird der Oscar dieses Jahr in der Nacht vom 28. auf den 29. Februar verliehen. Bild: picture alliance / dpa

Wer im Juni ins Kino will, steht oft vor der Qual der Wahl: Schaue ich mir einen drittklassigen, lieblosen Actionfilm an oder lass ich es lieber gleich sein und gehe wieder Grillen? Im Januar ein unmöglicher Zustand, denn jetzt duellieren sich die oscarnominierten Filme an der Kinokasse! Und der Zuschauer hat die Qual der Wahl.

Oscar-Nominierung: Bester Film 2016

Sie sind kilometerweit durch die Wüste gefahren, haben sich auf dem Mars aussetzen lassen und in Eingeweiden versteckt, um für ihren Film einen so heiß begehrten Goldjungen zu ergattern. Die Darsteller der besten Kinostreifen schreckten wirklich vor nichts zurück. Acht Filme wurden in der am härtesten umkämpften Kategorie "Bester Film" nominiert. Vier der Top-Favoriten stellen wir Ihnen vor.

"The Revenant – Der Rückkehrer": Der Gewinner der Oscar-Nominierungen!

In sage und schreibe zwölf Kategorien wurde "The Revenant – Der Rückkehrer" für einen Oscar nominiert und die Chancen stehen gut: Denn der Film vom oscargekürten Regisseur Alejandro González Iñárritu ("Birdman"), der übrigens auch als bester Regisseur nominiert wurde, hat alles, was ein Oscar-Film braucht: Atemberaubende Landschaftsaufnahmen, jede Menge fremde Sprachen und einen Hauptdarsteller (Leonardo DiCaprio), der sich wirklich alles abverlangt.

"The Revenant - Der Rückkehrer" wurde in 12 Kategorien nominiert. Bild: picture alliance / dpa

Leonardo DiCaprio (41) ging über Grenzen - körperlich und seelisch. Und bekam zur Belohnung eine Nominierung für den besten Hauptdarsteller. Als Hauptakteur ließ er sich von einem Bären ankauen, trank Knochenmark und sprang mit einem Pferd von einer Klippe. Ob es reicht, durch Schlamm, Blut und Eingeweide zu kriechen, um endlich den begehrten Preis zu erhalten?

"The Big Short" - Die knallharte Wahrheit über die Finanzkrise

Ein Top-Favorit für die Oscars - ohne Frage. "The Big Short" will die Wirtschaftskrise unterhaltsam erklären und springt in seinen Charakterbildern zwischen teuflisch, verhaltensgestört und einfach nur dumm hin und her. Der Film kann zweifelsohne durch ein Top-Angebot an Schauspielern punkten: Brad Pitt (52), Christian Bale (41), Ryan Gosling (35),... um nur einige zu nennen.

"The Big Short" bietet eine absolute Star-Besetzung. Im Bild zu sehen: Christian Bale (41). Bild: picture alliance / dpa

"The Big Short" basiert auf dem gleichnamigen Buch von Finanzjournalist Michael Lewis, der wie ein verrückter für sein Werk recherchierte und forschte und damit ein absolut getreues Bild des Wirtschaftsmarktes aufzeigt. Von den Kritikern wird der Film gefeiert und auch wir können nur sagen: Hut ab!

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser