Walt Disney: So sollte "Star Wars 7" eigentlich heißen

Der Hype um "Star Wars" lässt bei Disney die Kassen klingeln. Die Zahlen sind beeindruckend. Zudem plauderte ein Mitarbeiter jetzt aus: "Das Erwachen der Macht" war lange Zeit nicht der Name des Films.

Szene auf "Das Erwachen der Macht". Der Film hatte ursprünglich einen anderen Titel Bild: Lucasfilm Ltd. & TM. All Right Reserved/spot on news

Kein Ende der "Star Wars"-Mania in Sicht: Zehn Tage nach Kinostart steht das "Erwachen der Macht" kurz davor, beim weltweiten Einspielergebnis die Eine-Milliarde-Dollar-Grenze zu knacken. Laut US-Medienberichten soll es noch an diesem Sonntag so weit sein. Damit würde Walt Disney den bisherigen Rekord des von Universal produzierten "Jurassic World" einstellen. Der Dino-Streifen hatte 13 Tage gebraucht, um die Milliarde einzuspielen.

Unterdessen wurde bekannt, dass die siebte "Star Wars"-Episode ursprünglich auf einen anderen Titel-Zusatz hörte. Wie LucasFilm-Mitarbeiter und "Star Wars"-Experte Pablo Hidalgo auf Twitter verriet, war einer von mehreren favorisierten Arbeitstiteln lange Zeit "Shadow of the Empire". Auf Deutsch: "Der Schatten des Imperiums". Warum man sich stattdessen für "Das Erwachen der Macht" entschied, verriet er nicht. Womöglich wollte man die Fans aber nicht verwirren, denn in den 90er-Jahren erschienen bereits ein "Star Wars"-Buch und ein Videospiel mit dem Zusatz "Shadows of the Empire".

Sehen Sie den Trailer zu "Star Wars: Das Erwachen der Macht" bei MyVideo

Dem Erfolg an den Kinokassen hätte der andere Name aber sicherlich keinen Abbruch getan.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser