27.04.2015, 16.17 Uhr

Rosa von Praunheims "Härte": Im Video: Katy Karrenbauer nackt im Kino

Andreas Marquardt wurde jahrelang von seiner Mutter missbraucht und unterdrückte später als brutaler Zuhälter die Frauen. Der Kinofilm "Härte!" zeichnet sein Leben nach - mit einer beeindruckend offenherzigen Katy Karrenbauer.

Sexueller Missbrauch an Kindern wurde auch im Kino schon thematisiert. Fast immer sind die Täter dabei allerdings Männer. Mütter, die ihre Kinder sexuell missbrauchen - das steht deutlich seltener im Mittelpunkt. Genau da setzt aber Rosa von Praunheims Film "Härte" ein, der auf wahren Begebenheiten beruht. Ein bedrückendes, erschütterndes und gleichzeitig Mut machendes Werk.

FOTOS: Mimen mit Vergangenheit Erotische Ausrutscher

Rosa von Praunheims Film "Härte" über Andreas Marquardt: Frauenhasser, Zuhälter, Menschenfreund

Schon als kleiner Junge wird Andreas Marquardt von seiner Mutter missbraucht. Noch als Teenager muss er ihre regelmäßigen Übergriffe ertragen. Sein Hass auf Frauen wächst; Marquardt wird ein brutaler Zuhälter und eine gefürchtete Unterweltgröße. Als er wenig später die junge Marion kennenlernt, fühlt er sich zu ihr hingezogen - zwingt aber auch sie, jahrelang für ihn auf den Strich zu gehen.

Lesen Sie auch: Avengers - Age of Ultron - Jetzt im Kino - Top oder Flop?

Heute, nach einer langen Gefängnisstrafe und Therapie, hat Marquardt (Jahrgang 1956) sein Leben auf den Kopf gestellt. Er engagiert sich für missbrauchte Kinder und will als Kampfsportlehrer in Berlin Mädchen und Jungen Selbstbewusstsein geben.

Katy Karrenbauer in Rosa von Praunheims Film "Härte": Teilweise nur schwer zu ertragen

So freizügig zeigt sich Katy Karrenbauer demnächst im Kino. Bild: youtube.com/Hochdeutsche Kino

Regisseur von Praunheim ("Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt") inszeniert "Härte" als eine Mischung aus Dokumentation und Spielfilm. So berichtet Marquardt von wichtigen Stationen in seinem Leben, wobei er sich und seine Taten schonungslos offenbart.

Viele dieser Sequenzen lässt von Praunheim dann auch von Profi-Schauspielern nachstellen. Katy Karrenbauer (bekannt aus der TV-Serie "Hinter Gittern - Der Frauenknast") spielt Marquardts Mutter mit ungeheurer Intensität.Wie sie ihren Sohn emotional und physisch missbraucht, ist teilweise nur schwer zu ertragen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser