"Fifty Shades of Grey": Schamhaar-Schummel bei den Dreharbeiten!

Der Sadomaso-Film "Fifty Shades of Grey" brach bereits bei seiner Kinopremiere sämtliche Rekorde. Millionen Zuschauer strömten in die Kinos um Dakota Johnson als Anastasia Steele und Jamie Dornan als Christian Grey bei ihren pikanten Spielchen zuzusehen. Doch wer glaubte, die beiden Darsteller wagten sich splitternackt vor die Kamera, der irrt: So wurde bei "Fifty Shades of Grey" in Wahrheit geschummelt!

Wie viel nackte Haut in der Verfilmung des Schmuddel-Bestsellers "Fifty Shades of Grey" tatsächlich zu sehen ist, kann mittlerweile jeder Kinogänger selbst überprüfen. Doch offenbar wurde bei den Sexszenen ein bisschen geschummelt, wie nun der Kameramann des Films verriet. In einem Artikel der "New York Times" über Sexszenen in Hollywood-Filmen plauderte Seamus McGarvey nun aus, dass der Zuschauer insbesondere Hauptdarstellerin Dakota Johnson (25) längst nicht so nackig zu sehen bekam, wie er vielleicht denkt.

Langfinger am Set von "Fifty Shades of Grey": Was Dakota Johnson bei den Dreharbeiten stibitzte, erfahren Sie hier.

Bei "Fifty Shades of Grey": Schamhaare aus dem Computer!

Den Trailer zum Kino-Hit "Fifty Shades of Grey" sehen Sie auf MyVideo

"Wir haben die Schauspieler geschützt", erzählte McGarvey. "Jamie [Dornan] hatte eine Bedeckung für seinen Penis. Dakota [Johnson] hatte eine Art Flicken, der über ihren Schambereich und um ihren ganzen Körper herum ging." Damit das im fertigen Film nicht sichtbar ist, wurde später etwas nachgeholfen. "Wir hatten die merkwürdige Aufgabe, in der Postproduktion [Schamhaare] hinzuzufügen. Das war nicht gerade der Höhepunkt meiner Karriere, aber sicherlich eine der surrealsten Situationen."

FOTOS: Besuch im Sadomaso-Studio Latex, Peitsche und Schläge
zurück Weiter Besuch im SM-Studio (Foto) Foto: SM-Studio Black Fun Kamera

Ist das wirklich sexy? Bei "Fifty Shades of Grey" kam biederer Feinripp statt scharfer Spitzendessous zum Einsatz!

VIDEO:
Video: spot on news

Dakota Johnson war bei "Fifty Shades of Grey nicht nackt

Doch das war nicht der einzige Kniff, der Johnson helfen sollte, sich bedeckter halten zu können, als ihre Rolle es zuließ. Nicht nur vorne war von der Schauspielerin selbst wenig zu sehen, wie McGarvey verriet. "Wir hatten ein Hintern-Double für Dakota. Ich kam in den Genuss, einen nicht-tätowierten Hintern zu casten."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser