Von news.de-Redakteurin Susett Queisert - 01.03.2015, 08.48 Uhr

"Chappie"-Fanevent: Hugh Jackman im Selfie-Rausch

Hugh Jackman ist ein Star zum anfassen! Der 46-jährige Australier war sich nicht zu schade, beim Fanevent zum Kinostart seines neuen Films "Chappie" Autogramme zu geben und für zahlreiche Selfies zu posieren.

Sony Pictures Deutschland lässt sich nicht lumpen, das ist klar. Sie flogen nicht nur die Weltstars Hugh Jackman, Sigourney Weaver, Dev Patel und Regisseur Neill Blomkamp für ihren neuen Film "Chappie", bei dem es um einen Roboter mit menschlichem Wesen geht, nach Deutschland ein, sondern veranstalteten in der Mall of Berlin, dem erst 2014 neu eröffneten Shoppingtempel nahe des Potsdamer Platz, ein riesiges Fanevent.

Steven Gätjen führte an diesem Freitag Abend durch das Event, stellte den Film vor, redete mit Fans und brachte diesen einige Hintergrundinformationen näher. Und schon wurde er von einem hysterischen Schreien übertönt. Kein Geringerer als Sexiest Man Alive 2008, Hugh Jackman, kam am roten Teppich an. Und ganz im Sinne der Umwelt nicht mit einer der schwarzen Protzlimousinen, sondern stilecht auf dem Fahhrad. Ein cooler Typ, dieser Hugh!

FOTOS: Chappie-Fanevent Hugh Jackman im Selfierausch
zurück Weiter Sony Pictures ließ sich nicht lumpen und organisierte ein riesiges Fanevent zum Kinostart von "Chappie" in der Mall of Berlin. (Foto) Foto: news.de/Verena Kuhlau Kamera

Gefühlte Stunden verbrachte er dann damit, Autogramme zu geben und - am wichtigsten - Selfies mit sich knipsen zu lassen. Ein Fan hatte sogar ein Transparent mit, auf der sie bekannt gab, für ein Selfie zehn Stunden am Teppich gewartet zu haben. Und das hatte natürlich Wirkung. Aber auch so war der Teppich gesäumt von Handys und Kameras. War es noch vor einigen Jahren das Größte, ein Autogramm seines heißgeliebten Stars mit nach Hause zu bringen, ist nur noch das Selfie der einzig wahre Beweis dafür, den Star wirklich getroffen zu haben. Denn ein Autogramm lässt sich ja schlecht in den sozialen Netzwerken posten und teilen.

VIDEO: Hugh Jackman und Sigourney Weaver in Berlin

Während Jackman noch dabei war, seine Fans glücklich zu stellen, kam auch Superstar Sigourney Weaver in der Mall an. Attraktiv wie eh und je gab die 65-jährige Autogramme, einige wenige Selfies und posierte für die Fotografen. Dev Patel, bekannt aus "Slumdog Millionaire" folgte ihr auf dem Fuße und machte einen wirklich gelassenen Eindruck. Der einzige, der mit dem ganzen PR-Rummel nichts anfangen konnte, ist Regisseur Neill Blomkamp, der auch schon "District 9" und "Elysium" filmte. Er konzentriert sich lieber aufs Filme machen anstatt auf die nervige Öffentlichkeitsarbeit. Das merkte man ihm auch sichtlich an.

Autogramme sind out! Fans sind heutzutage nur noch zufriedenzustellen, indem man für ein Selfie posiert. Das weiß auch Hugh Jackman. Bild: news.de/Verena Kuhlau

Nachdem die vier Hollywood-Stars für die vielen Fotografen posierten und einige Statements gegenüber der nationalen und internationalen Presse abgaben, ging es für sie ab auf die Bühne zu Steven Gätjen, wo sie sich den Fragen der Fans stellten. Danach noch ein paar Autogramme und vor allem Selfies, und ab ging es ins Hotelzimmmer im Soho House. Bleibt zu hoffen, dass Hugh Jackman nicht noch im Bett von Selfies träumte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

qus/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser