"Fifty Shades of Grey" ab 12. Februar im Kino: FSK-Freigabe für Sadomaso-Streifen ist jetzt offiziell!

Nun dürfte auch so ziemlich das letzte Geheimnis um den Film "Fifty Shades of Grey", der am 12. Februar 2015 im Kino anläuft, gelüftet sein: Am Dienstag wurde die Altersfreigabe für den Sadomaso-Sex-Streifen mit Dakota Johnson und Jamie Dornan bekanntgegeben.

Das Rätselraten hat ein Ende. Lange wurde darüber spekuliert, welche Altersfreigabe der am Donnerstag in den Kinos startende Sadomaso-Sex-Streifen "Fifty Shades of Grey" bekommen würde. Kurz vor der Premiere wurde das Geheimnis nun gelüftet: Der Film erhält von der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) eine Altersfreigabe ab 16 Jahren, wie es auf der offiziellen deutschen Facebook-Seite des Films heißt.

Sadomaso als Tabuthema? Von wegen! So viele Deutsche stehen tatsächlich auf SM-Praktiken!

Heiße Sadomaso-Action ab Donnerstag im Kino: Szene aus dem Film "Fifty Shades of Grey" mit Dakota Johnson und Jamie Dornan. Bild: Facebook/Fifty Shades of Grey/spot on news

Lust auf ein bisschen SM? In diesem Hotel können Sie Ihren Vorlieben völlig freien Lauf lassen...

"Fifty Shades of Grey" im Kino - ungeschnittene Version frei ab 16 Jahren

Außerdem ist dort noch eine gute Nachricht für alle "Fifty Shades"-Fans zu lesen: "Die deutsche Fassung des Films ist ungeschnitten und entspricht der Originalversion." Bereits am Mittwoch feiert das Erotik-Drama mit Dakota Johnson (25, "Reine Männersache") und Jamie Dornan (32, "Fliegende Herzen") in den Hauptrollen auf der Berlinale seine internationale Premiere. Ab Donnerstag läuft der Film dann bundesweit in den deutschen Kinos an.

Sehen Sie auf MyVideo den offiziellen deutschen Trailer zu "Fifty Shades of Grey"

FOTOS: Besuch im Sadomaso-Studio Latex, Peitsche und Schläge
zurück Weiter Besuch im SM-Studio (Foto) Foto: SM-Studio Black Fun Kamera

"Fifty Shades of Grey" ab 12. Februar im Kino: Fortsetzungen schon in Planung?

Obwohl die Verfilmung des Romans "Fifty Shades of Grey" erst diese Woche in die Kinos kommt, wurde bereits jetzt bestätigt, dass auch die beiden Fortsetzungen aus der Trilogie verfilmt werden sollen. Das berichtet das Portal VIP.de. Demnach möchte Regisseurin Sam Taylor-Wood auch die Bücher "Fifty Shades Darker" und "Fifty Shades Freed" auf die Kinoleinwand bringen. Eine offizielle Bestätigung steht derzeit ebenso noch aus wie Informationen darüber, welche Schauspieler die Titelfiguren Anastasia Steele und Mr. Grey in den Fortsetzungen verkörpern sollen.

Dicke haben offenbar besseren Sex - oder handelt es sich bei dieser Behauptung nur um einen Mythos?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

VIDEO:
Video: spot on news

loc/spot on news/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser