Hulk Hogan: "The Expendables 3" floppt zum Auftakt

Bittere Pille für Sylvester Stallone: Während er schon fleißig neue Söldner für den vierten Teil der "Expendables"-Reihe rekrutiert, geht der dritte einstweilen an der Kinokasse unter.

Sylvester Stallone (rechts) mit Stars aus "The Expendables 3", die aber eben keine Mutant Ninja Turtles sind

Bild: Eric Charbonneau/Invision/AP/spot on news

Sylvester Stallone (68) wird von einer Horde Schildkröten düpiert: Sein Film "The Expendables 3" ging an dem in den USA zum Startwochenende an den Kinokassen baden. Das berichtet das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter". Der Fortsetzung seiner bislang sehr erfolgreichen Action-Reihe um eine Gruppe bis an die Zähne bewaffneter Söldner wurde von "Teenage Mutant Ninja Turtles" der Rang abgelaufen. Am Freitag spülte "The Expendables 3" 5,9 Millionen US-Dollar in die Kassen - das schlechteste Ergebnis der Reihe.

Weshalb das Action-Spektakel, das mit Harrison Ford (72, "Indiana Jones") und Mel Gibson (58, "Lethal Weapon") zwei weitere Hochkaräter zu seiner ohnehin illustren Besetzung hinzufügte, so weit hinter den Erwartungen blieb, dürfte schwer zu ermitteln sein. Allerdings ist anzunehmen, dass die qualitativ hochwertige Raubkopie, die mehrere Wochen vor dem Kinostart online auftauchte und millionenfach heruntergeladen wurde, sich nun wie befürchtet an der Kinokasse bemerkbar macht.

Die ersten beiden Teile von "The Expendables" gibt es hier in einer DVD-Box

Dass die Zuschauer es Leid sind, den alternden Action-Stars um Stallone und Arnold Schwarzenegger (67) beim Krachmachen zuzusehen, wäre eine besonders bittere Alternative. Denn die Herren zogen sich bei den anstrengenden Dreharbeiten nach eigenen Angaben nicht nur jede Menge Blessuren zu; Stallone arbeitet auch schon fleißig an der nächsten Fortsetzung, für die er nicht nur Wrestling-Legende Hulk Hogan (61) ins Boot holen will, sondern auch Martial-Arts-Star Jackie Chan (60, "Rush Hour"), wie das Popkultur-Magazin "Den of Geek" berichtet.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser