Godzilla: Jedi-Ritterschlag für "Godzilla"-Regisseur Gareth Edwards

Der britische Filmemacher Gareth Edwards darf den Regieposten für ein geplantes "Star Wars"-Spin-off übernehmen. Bereits im Dezember 2016 soll die Verfilmung in die Kinos kommen.

Gareth Edwards wird zum Jedi-Meister

Bild: 2014 Invision/Ap/spot on news

Für den britischen Regisseur Gareth Edwards (39, "Monsters") läuft es derzeit richtig gut. Wie das Portal "The Hollywood Reporter" meldet, wird der Filmemacher, der mit seiner "Godzilla"-Verfilmung weltweit die Kinokassen klingeln lässt, den Regiestuhl in einem "Star Wars"-Spin-off übernehmen. "Als ich das erste Mal 'Star Wars' gesehen habe, war mir sofort klar, was ich aus meinem Leben machen werde - mich der Allianz der Rebellen anschließen", freut sich Edwards über sein neues Projekt und gesteht, dass er schon sehr aufgeregt sei.

Der Inhalt des Spin-offs, das im Dezember 2016 erscheinen soll, ist derweil noch nicht bekannt. Zudem lässt sich der Kreis der Film-Charaktere, deren Geschichte in Edwards Streifen erzählt werden soll, kaum eingrenzen. So dürfen die Sternenkrieger in dieser Galaxie noch rätseln, welcher ihrer Lieblinge Stoff des Spin-offs sein wird. Die Fans favorisieren den Kopfgeldjäger Boba Fett, Han Solo oder Meister Joda. In diesem Sinne: "Möge die Macht mit dir sein", Gareth Edwards!

"Star Wars" und 13.000 andere Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30 Tage-Test anmelden - gratis!

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser