Whistleblower: Ab auf die Leinwand: Edward Snowden trifft 007

James Bond bekommt einen neuen Kollegen, denn Whistleblower Edward Snowden wird zum Kino-Held. Die Geschichte des ehemaligen Geheimdienstmitarbeiters wird demnächst von Sony Pictures verfilmt, wie das Unternehmen bekannt gab.

Ob 007-Darsteller Daniel Craig auch etwas mit dem Snowden-Film zu tun haben wird?

Bild: Charles Sykes/Invision/AP/spot on news

Glenn Greenwalds Buch über die Snowden-Affäre wird verfilmt. Das gab Sony Pictures jetzt bekannt. "Die globale Überwachung", im Original "No Place to Hide", erzählt die Geschichte von Ex-Geheimdienstler Edward Snowden (30), der mit seinen Enthüllungen im Sommer 2013 für eine weltweite Spionage- und Überwachungs-Affäre sorgte. Snowden selbst befindet sich momentan im politischen Asyl in Russland.

Und als ob die Story mit all ihren Lügen und Intrigen nicht schon genügend Stoff für eine spannende Spionage-Geschichte hergibt, sollen sich auch noch die beiden James-Bond-Produzenten Michael Wilson und Barbara Broccoli für den Streifen verantwortlich zeichnen. Broccoli und ihr Stiefbruder Wilson sind bekannt für die Produktion von 007-Titeln wie "Casino Royale" und "Skyfall".

Die James-Bond-Reihe und 13.000 andere Filme gibt es bei Amazon Prime Instant Video. Gleich hier zum 30 Tage-Test anmelden - gratis!

VIDEO:
Video: spot on news
VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser