Miss Piggy: Seite 3: Welche deutschen Worte Miss Piggy während der Dreharbeiten in Berlin lernte, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Sie singen im Film mit Celine Dion. Wie war das für Sie?

Miss Piggy: Es war gut. Es war, als würde ich mit mir selbst singen.

Welche Szene gefällt Ihnen im Film am besten?

Miss Piggy: Es ist eine Szene am Ende des Films zwischen mir und Kermit. Sie beinhaltet ein wenig Romantik, hihi.

Und wie oft mussten Sie diese drehen?

Miss Piggy: (mürrisch) Es hat 75 Takes gebraucht.

Sie schreiben ja auch Bücher. Planen Sie etwas Neues, zum Beispiel über das viele Reisen während der Dreharbeiten und bei der Promotion des Films?

Miss Piggy: Das gefällt mir, das wäre gut. Ich muss meine Ghostwriters anrufen und fragen, ob sie so etwas machen würden.

Hatten Sie die Chance, während der Dreharbeiten in Berlin etwas Deutsch zu lernen?

Miss Piggy: Nicht viel, «nein».

Werden Sie ständig von Paparazzi verfolgt?

Miss Piggy: Ja, ständig. Ich habe eine Maske von meinem eigenen Gesicht. Die trage ich am Hinterkopf. So können Sie von jeder Seite ein gutes Fotos von mir machen.

Den Oscar haben Sie noch nicht gewonnen. Aber haben Sie schon andere Auszeichnungen erhalten?

Miss Piggy: Klar, ich habe fünf Kamine in meinem Haus, nur um den Platz für all die Awards zu haben.

Welche Awards denn?

Miss Piggy: ... Oh, ich glaube, unsere Zeit ist abgelaufen. Es tut mir Leid. Bis bald.

Der Kinofilm «Muppets Most Wanted» läuft ab dem 1. Mai 2014 in den deutschen Kinos.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser