Von news.de-Redakteurin Susett Queisert - 30.04.2014, 10.56 Uhr

Kermit der Frosch: «Ich bin die ganze Zeit nackt!»

Die Muppets sind zurück! Zwei Jahre nach ihrem überraschenden Erfolgsfilm «Die Muppets» sind sie ab dem 1. Mai 2014 wieder auf der Leinwand zu sehen. News.de traf den Kopf der Muppets, Kermit der Frosch, exklusiv in Berlin und sprach mit ihm über Schweine, Paparazzi und Michelle Obama.

Im neuen Film «Muppets Most Wanted» sehen sich Kermit und seine Muppets einem neuen Fiesling gegenüber: Dominic Badguy (Rick Gervais) und seinem Partner Constantine, ein Frosch, der Kermit wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Mit fiesen Aktionen bringen sie Kermit in ein Gulag und schaffen es, die Muppet Show völlig aus dem Ruder laufen zu lassen. News.de traf den Kopf der Bande, Kermit der Frosch, in Berlin und sprach mit ihm über seine große Liebe Miss Piggy, seinen bösen Zwilling Constantine und die Oscars.

Wie schaffen Sie es, so früh schon so fit und munter zu sein?

Kermit: Ich trinke viel Espresso, gehe Laufen, Schwimmen. Ich war heute schon im Tiergarten eine Runde drehen. Und das bringt mich auf Touren.

Wie fühlt es sich an, zurück im Showgeschäft zu sein?

Kermit: Es ist lustig, da ich nie wirklich raus war. Ich war immer dort. Manchmal macht man großartige Filme, manchmal nicht. Wir haben seit zwei Jahren keinen Film gedreht. Aber es ist toll, wieder mit all den anderen Muppets zusammenzuarbeiten.

Wie schaffen Sie es, über all die Jahre in Form zu bleiben?

Kermit: Ich habe herausgefunden, wenn ich jeden Tag eine Meile laufen – meist verursacht durch ein Schwein – wirkt es. Ich kann nur jedem raten: Finde ein Schwein, dass dich jagt, und du läufst viel schneller.

Sie sprechen vom Schwein....

Kermit: ... ja, wir können gern darüber reden.

Wie beschreiben Sie die Beziehung zu ihr?

Kermit: Erschreckend! Es beängstigt mich manchmal. Seit 30 Jahren sind wir schon zusammen. Ich muss mich jede Stunde bei ihr melden, indem ich ihr schreibe, wie es ihr geht. Denn das ändert sich ständig. Ich möchte nichts mutmaßen, ich möchte wissen, was SIE denkt. Das ist sehr wichtig! Und so ist es am sichersten.

Es gibt eine Heirat im Film Muppets Most Wanted. Zählt diese überhaupt?

Kermit: Nein. Film-Heiraten zählen nicht, die sind illegal. Also, Sie da draußen, wenn Sie gedenken zu heiraten: Nie in einem Film, denn das zählt nicht! Da heißt also, Miss Piggy und ich sind aktuell nicht verheiratet.

Weiß sie das überhaupt?

Kermit: Ja, das weiß sie. Sie gibt nur anderes vor. Sie wird Ihnen dann sagen, dass ich mich nicht festlegen will, ich hätte sie nach all den Jahren heiraten sollen. Irgendwann wird es passieren. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass wir in einer sehr langen Beziehung sind. Ich denke auch, festgelegt, nur eben noch keinen Antrag gestellt. Das ist alles.

Der Film ist geht um Imitation. Könnten Sie Miss Piggy imitieren?

Kermit: Oh nein! Das würde ich auch nie tun wollen. Wenn Sie mich hören würde, wie ich sie nachmache... Ich muss sehr vorsichtig sein, bei allem was ich tue, sie nicht zu irritieren, denn Sie erinnert sich an alles. Schweine haben ein sehr gutes Gedächtnis und es würde mich über Jahre verfolgen.

Gibt es etwas, was Sie wirklich an ihr lieben?

Kermit: Ich liebe alles an ihr! Ich kümmere mich um sie. Ich bin mir nur nicht sicher über das Frosch-Schwein-Heiratsding. Darüber denke ich nach.

Denken Sie dann, dass Sie ihr je einen Antrag machen werden?

Kermit: Ich habe sie schon oft gefragt. Gestern Abend habe ich Sie gefragt, ob sie mit mir auf ein Schnitzel ausgeht. Sie mochte es nicht, denn sie dachte, es wäre aus Schwein. Sie sagte mir eines Tages, dass es nicht so sehr ums Heiraten geht, sondern mehr darum, eine Heirat zu haben. Sie denkt nur an die große Party und die Hochzeitsfeier.

Waren Sie enttäuscht, dass Miss Piggy Sie im Film nicht erkannte und dachte, Constantine wäre Sie?

Kermit: Es ist ja keine Dokumentation, es ist nur ein Film. Es ist nicht das, was tatsächlich im Film passierte. Und die Wahrheit ist, dass Constantine ein richtig guter Schauspieler ist. Ich hätte nie eine Doppelrolle annehmen können, da ich nicht vor einem Greenscreen wirke. Ich würde nur aus Augen bestehen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Empfehlungen für den news.de-Leser