Von news.de-Redakteurin Susett Queisert - 03.04.2014, 13.23 Uhr

Durch(ge)schaut: Wer schwingt den größten Hammer?

Während einer tatsächlich einen Hammer trägt, denkt der andere, er wäre es. Unsere heutigen DVD-Vorstellungen könnten unterschiedlicher nicht sein. Es geht um Superhelden und dunkle Mächte, aber auch um Pornos und Beziehungen.

Thor - The Dark Kingdom (3D-Blu-ray)

Der Donnergott ist zurück! In seinem zweiten Soloabenteuer fern ab der Story um die Avengers versucht Thor (Chris Hemsworth), das Chaos nach New York (wir erinnern uns an «Die Avengers»: Loki hat Schindluder getrieben und dadurch fast die ganze Welt aus den Fugen geworfen) in Ordnung zu bringen, wohl wissend, dass seine große Liebe Jane (Natalie Portman) in Sicherheit ist. Doch diese begibt sich nichtsahnend dunklen Mächten, der Ether genannt, hin, was auch die totgeglaubten Dunkelelfen wieder auf den Plan ruft.

Anführer Malekith («Doctor Who» Christopher Ecclestone) setzt alles daran, sich den Ether einzuverleiben, koste es, was es wolle. Um ihn daran zu hindern, muss Thor seine Jane nach Asgard holen, um sie schützen zu können. Als auch Asgard nicht mehr sicher ist, bleibt ihm nur noch eine Lösung, um Jane in Sicherheit bringen zu können: Er muss sich auf die Hilfe seines mittlerweile inhaftierten Bruders Loki (Tom Hiddleston) verlassen. Doch kann er ihm trauen?

FOTOS: Marvel-Verfilmungen Das Superhelden-Universum

Superhelden an die Macht! Marvel ist es geglückt, die eingestaubten Comicsuperhelden erfolgreich auf die Leinwand zu adaptieren. Einer der erfolgreichsten Coups gelang ihnen mit Thor. Der charmante Blondkopf und nordische Hüne hat die Herzen seiner Fans im Sturm erobert. Und auch der hinterlistige Loki, gespielt vom Briten Tom Hiddleston, kann sich vor Anhängern kaum retten.

Mit dem zweiten Teil «Thor – The Dark Kingdom» knüpfen die Filmemacher an die Geschehnisse von New York aus Avengers an und kombinieren erneut packende Action mit einer rasanten Story und einer gehörigen Portion Witz. Die Schlachten wirken noch gewaltiger, die Animationen noch realer. Und selbstverständlich ist es wieder Lokis Art, die für die größten Lacher sorgt. Echte Marvel-Fans wissen natürlich, dass sie bis nach dem kompletten Abspann auf der Couch sitzen bleiben, um die geliebten Teaser auf zukünftige Projekte sehen zu können.

Auch das Bonusmaterial der 3D-Blu-ray ist unschlagbar. Vollgepackt mit zahlreichen Hintergrundinformationen und zusätzlichen Szenen, einem exklusiven Feature zu Thor und Loki sowie einem Kurzfilm zu Der Mandarin, bekannt aus «Iron Man 3». Selbstverständlich dürfen Teaser zu kommenden Marvel-Filmen und Pannen vom Dreh auch nicht fehlen.

Fazit: 4,5 von 5 Sterne

Medium: 3D-Blu-ray, Blu-ray, DVD

Veröffentlichung: 20. März 2014

Don Jon

Er legt Wert auf sein Äußeres, putzt ständig seine Bude und lässt nichts auf seine Karre kommen. Im Großen und Ganzen wäre Jon (Joseph Gordon-Levitt), auch Don Jon genannt, der ideale Schwiegersohn, wäre da nicht sein hoher Verschleiß an Frauen und sein unbändiger Durst nach Pornos. Selbst, als er die wohl heißeste Frau, die er je gesehen hat, kennen und lieben lernt, kann er es nicht sein lassen, sich seine Befriedigung bei den obszönen Filmen zu holen. Als Barbara (Scarlett Johansson) ihm auf die Schliche kommt, ist es natürlich aus und Jon sucht sich ein Ventil bei der älteren Esther (Juliane Moore), die ihm so manche Lektion über das Leben und die Liebe mitgibt.

Gordon-Levitts Regiedebüt «Don Jon» startet mit der wirren Aneinanderreihung diverser Sexszenen und lässt einem sofort erkennen, um welches Hauptthema sich der Film dreht. Es ist für das weibliche Publikum schwer nachzuvollziehen, weshalb sich Jon im gleichen Rhythmus aber mit unterschiedlicher Häufigkeit dem Sport, der Kirche und seinen Pornos hingibt.

Aus diesen Gründen ist es besser, ein Mann zu sein
Zum Weltmännertag
zurück Weiter

1 von 15

Auch ist nicht ganz erkennbar, wohin die Story führen soll, nachdem Don Jon seine große Liebe verloren und sein sexuelles Glück mit einer Älteren findet. Dennoch ist Joseph Gordon-Levitt ein sinnlicher Ausnahmefilm gelungen, der von Sex handelt, ohne ihn im Übermaß zu zeigen und auf jeden Fall beim männlichen Geschlecht Anklang findet.

Fazit: 2,5 von 5 Sterne

Medium: Blu-ray, DVD

Veröffentlichung: 25. März 2014

qus/koj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser