«Transformers»-Star Shia LaBeouf schmeißt in Hollywood hin

Actionspektakel
Das sind die «Transformers»-Stars
Rosie Huntington-Whiteley (Foto) Zur Fotostrecke

Schauspieler Shia LaBeouf hat genug von Hollywood-Blockbustern. Stattdessen arbeitet er lieber mit Skandal-Regisseur Lars von Trier zusammen, denn der weckt in dem 26-Jährigen die pure Angst.

Shia LaBeouf (26), Schauspieler, will nicht mehr in Hollywood-Filmen mitspielen. «Ich habe damit abgeschlossen. In diesem Studiosystem ist kein Platz für Visionäre. Da kann man buchstäblich nicht existieren», sagte er in einem Interview mit The Hollywood Reporter. Der Schauspieler ist bekannt geworden durch die Transformers-Filme und Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels.

Auf Blockbuster habe er keine Lust mehr. Demnächst steht der 26-Jährige für das Erotikdrama Nymphomaniac vor der Kamera. An diesem Projekt arbeitet er zusammen mit Regisseur Lars von Trier. Der Däne habe eine starke Wirkung auf ihn, sagte LaBeouf. «Weil er gefährlich ist. Er macht mir Angst. Und ab jetzt arbeite ich nur noch, wenn ich von Furcht erfüllt bin.»

«Transformers 3»
Nicht ohne meinen Kampfroboter
Shia LaBeouf (Foto) Zur Fotostrecke

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig