Merida - Legende der Highlands In den Highlands steppt der Bär

Im Kino 2012
Die erfolgreichsten Filme des Jahres
Ziemlich beste Freunde (8,8 Millionen Besucher) (Foto) Zur Fotostrecke

Susett QueisertVon news.de-Mitarbeiterin
Frech, eigensinnig, mutig: MeridaLegende der Highlands ist die neue Zeichentrickheldin von Disney und Pixar. Fernab aller Märchenklischees beweist die schottische Königstochter, dass auch Prinzessinnen mutig sind. Und nicht nur auf den Traumprinzen warten können.

Das mittlerweile 13. Kinoabenteuer aus dem Hause Disney/Pixar spielt in einer der wohl schönsten, aber auch wildesten Landschaften unserer Erde: in Schottland. Die Königstochter Merida liebt nichts mehr, als mit Pfeil und Bogen bewaffnet auf ihrem Pferd Angus durch die schroffe Landschaft zu reiten und ihr Leben so zu gestalten, wie sie es gern möchte. Wäre da nicht ihre Mutter, die schottische Königin Elinor. Und die hat eine klare Vorstellung von Meridas Zukunft: Der rotlockige Wirbelwind soll alsbald unter die Haube und mit einem der Clan-Söhne vermählt werden.

Widerwillig fügt sie sich den Aufforderungen ihrer Mutter, lässt sich zurecht machen und wird den Clans vorgestellt. Um einen ehrenwerten Ehemann für Merida zu finden, werden Highland Games veranstaltet, deren Hightlight der Bogenschießwettkampf darstellt. Der Sieger soll Merdia zur Frau bekommen. Doch Merida passt das ganz und gar nicht und stellt sich - zum Entzürrnen ihrer Mutter - selbst zur Teilnahme auf und beleidigt durch ihren Sieg die anderen Clans.

Millionen-Verluste
Autsch! Die größten Filmflops der Stars
Extrem Laut und Unglaublich Nah (Foto) Zur Fotostrecke

Im daraus folgenden Streit mit ihrer Mutter flieht Merida in die dunklen Wälder Schottlands und die unheilvollen Dinge nehmen ihren Lauf. Ein magischer Fluch von einer Hexe vermag alle ihre Kräfte und ihren Mut zu fordern, um ihre Familie und letztlich auch das Königreich zu retten.

Es ist nicht die erste Kooperation von Disney und Pixar. Und das sieht man. Schon in den ersten Einstellungen ist man von der detaillreichen Landschaft und der liebevollen Gestaltung der Charaktere überwältigt. Jedes Gesicht, jedes Fell und jeder Grasbüschel sind in allen Einzelheiten erkennbar. Am meisten überzeugte die Darstellung von Meridas Haaren. Dieser rote, wilde Lockenkopf übermittelt eine Natürlichkeit, wie ihn sonst nur reale Schauspielerinnen tragen könnten. Und doch glaubt man den computeranimierter Figuren von Disney und Pixar jede Mimik und Gestik, als seien sie menschliche Schauspieler in Schottenröcken.

Trailer "Merida"
In den Highlands ist der Teufel los
Video: arrangement-co

Meisterwerk mit echter Botschaft

Neben der vor allem bildlich und stilistisch sehr gut gelungenen Umsetzung fehlt es bei diesem Animationsfilm natürlich nicht an der disneytypischen Message hinter der Geschichte. Im ersten Moment glaubt man sich in einem alten Märchen der Gebrüder Grimm, geht es doch um böse Bären, verwunschene Tränke und erkämpfte Liebe. Erst am Ende des Filmes wird einem klar, was Disney mit diesem Meisterwerk wirklich mitteilen möchte:

Merdia ist ein Teenager. Und die stecken natürlich oft in Selbstfindungsphasen. Merida erkennt, dass sie neben der geliebten Freiheit auch eine Verantwortung ihren Eltern gegenüber hat. Sie findet heraus, dass Sie auch mal über ihren Schatten springen muss, um wahren Mut zu beweisen, und sie nicht dauerhaft in den Tag leben kann.

Verwunderlich ist an Merida - Legende der Highlands, dass - für Disney untypisch - die gesungenen Dialoge völlig in den Hintergrund treten. Bestimmten in den klassischen Trickfilmen von Disney die vielen gesungenen Mono- und Dialoge die Story, legt man in gegenwärtigen Produktion in Kooperation mit Pixar mehr Wert auf das gesprochene Wort, welches teilweise durch musikalische Kompositionen verstärkt wird. Hatten die älteren Filme vor allem Musicalcharakter, freut es, dass sich Disney von dieser Form distanziert hat.

Merida ist ein Animationsfilm, der nicht nur Anhängern Walt Disneys gefallen dürfte. Action, Humor und eine Portion Drama lassen den Film zu einem der realistischsten Animationsfilme der letzten Jahre werden - garantiert.

Entdecken Sie Schottlands Geheimnisse und gewinnen Sie mit news.de eines von drei Merida-Fanpaketen.

Titel: Merdia - Legende der Highlands
Kinostart: 2. August 2012
Regie: Mark Andrews, Brenda Chapman

Hinter den Kulissen
Making Of «Merida»
Video: arrangement-co

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig