Die größten Kinoflops
Wenn Stars grandios scheitern

Ob Avatar, Harry Potter oder Twilight. Schauspielstars lassen sich für ihre Kinoerfolge gern ausgiebig feiern. Umso peinlicher ist es ihnen dann, wenn ein Film mal so richtig beim Publikum durchfällt. Vorhang auf für die größten Filmflops aller Zeiten.

FOTOS: Millionen-Verluste Autsch! Die größten Filmflops der Stars
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

5 Kommentare
  • Der immer seinen Nickname vergißt

    23.06.2012 17:01

    Es ist doch immer das gleiche Lied : Eigentlich weiß kein Mensch, wie die Studios die Produktionskosten berechnen und ob die Kosten tatsächlich entstanden sind. Man stelle sich vor, es würde mit JEDEM Film Gewinn gemacht, was die Filmstudios an die IRS abdrücken müssten ! Dann die Ertragsseite : Erst der US-Markt (das Einspielergebnis wird als Einziges genannt und dann meist recht aktuell), dann kommt der Weltmarkt, dann DVD-Vermarktung, dann TV-Vermarktung, dann Wiederaufführungen und Lizenzen;glaubt irgendjemand, dass über diesen Jahrzehnte langen Prozeß nur Miese eingefahren werden ? Hahaha

    Kommentar melden
  • Pit Weinland

    31.05.2012 11:21

    Ist doch Blödsin, der Sam Raimi Film ist echt klasse. Gute Unterhaltung garantiert.

    Kommentar melden
  • expert

    31.05.2012 07:17

    ...das alte Märchen. WATERWORLD spielte weltweit über 260 Millionen Dollar ein und brachte auf Video noch einmal genauso viel Einspielergebnis. Kein Flop an der Stelle also. Alte Fehlrecherchen werden nicht wahr, nur weil man sie ganz oft wiederholt...

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser