Kinostarts Rote Tolle, roter Stern

Von news.de-Redakteurin Anne Meyer-Gatermann
Rote Tolle, roter Stern - während Steven Spielberg Tim und Struppi in ein Abenteuer schickt, trifft sich Bully Herbig mit Stalin im Badezimmer. News.de stellt die wichtigsten Kinostarts der Woche vor.

Das Flohmarktabenteuer

Reporter Tim (Jamie Bell) stöbert auf dem Flohmarkt, kauft das Modell eines Schiffes und steckt schon mitten in einem Abenteuer. Das gute Stück scheint ein begehrtes Geheimnis zu verbergen. Steven Spielberg hat sich getraut, einen Kinofilm zu den Comics Tim und Struppi zu machen. Er entführt den Zuschauer dabei auf hohe See, in die Wüste und in die Gassen exotischer Städte. Tim wird zum ersten Mal den legendären wie bärbeißigen Käpt'n Haddock treffen (Andy Serkis). Mit der Hilfe seines Hundes Struppi wird der pfiffige Knabe mit der roten Haartolle rätseln, bis er das Geheimnis um das Schiff und die Familie Haddock gelöst hat.

Titel: Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn
Regie: Steven Spielberg
Darsteller: jamie Bell, Andy Serkis, Daniel Craig, Simon Pegg, Nick Frost
Filmlänge: 107 Minuten
FSK: ab sechs Jahren
Verleih: Sony
Kinostart: 27. Oktober 2011

Sternendeuter des Führers

Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) ist Komiker, aber es sind schlechte Zeiten für guten Humor, vor allem wenn er auf den Führer zielt. Mit Siggi Meyer (Jürgen Vogel) gibt er 1938 in einem Kabarett am Kurfürstendamm eine visionäre Hitler-Stalin-Parodie. Weil Zeisig eine Witz zu viel machte, muss er fliehen und landet im legendären Hotel Lux in Moskau. Dort trifft er nicht nur Stalin im Badezimmer, sondern wird auch noch mit dem Astrologen Adolf Hitlers verwechselt. Vorsicht: Nur weil Bully Herbig mit im Boot ist, filmmert mit «Hotel Lux» noch lange kein alberner Klamauk über die Leinwand. Bully-Fans werden in diesem Film eine völlig neue Seite des Komödianten kennenlernen. Auf die Schenkel werden sie sich dabei jedenfalls nicht klopfen.

Titel: Hotel Lux
Regie: Leander Haußmann
Darsteller: Michael Bully Herbig, Jürgen Vogel, Thekla Reuten
Filmlänge: 95 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Constantin
Kinostart: 27. Oktober 2011

Müder Killer

Da ist mal wieder ein Killer, der aussteigen will: Diesmal ist es Jason Statham in der Rolle des Danny. Doch so einfach ist das in dem Geschäft natürlich nicht. Sein Partner Hunter (Robert de Niro) wird entführt und so muss Danny doch noch mal die Waffen in die Hand nehmen. Der Film des Regisseurs Gary McKendry basiert auf dem Buch The Feather Man des ehemaligen Soldaten Ranulph Fiennes. Clive Owen stellt sich dem müden Killer in den Weg. Der Film begibt sich in die finsteren Abgründe westlicher Geheimdienste in der arabischen Welt, setzt also nicht nur auf Geballer und Explosionen, sondern auch auf eine ausgeklügelte Story.

Titel: Killer Elite
Regie: Gary McKendry
Darsteller: Jason Statham, Clive Owen, Robert de Niro
Filmlänge: 116 Minuten
FSK: ab 16 Jahren
Verleih: Concorde
Kinostart: 27. Oktober 2011

Top Ten
Die beliebtesten Kinofilme

Stöhnen zwischen Konserven

Der Tante-Emma-Laden läuft nicht gut. Und weil irgendwie Geld in die Kasse kommen muss und zwar schnell, greifen Waltraud, Maria und Lena zum Hörer. Sie rufen nicht etwa ihre Bank an, sondern eröffnen im erzkatholischen Dorf in der bayerischen Provinz eine Sexhotline. Davon sollen die anderem im Ort natürlich nichts wissen. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn überall neugierige Augen und Ohren lauern. Die Nachbarn werden langsam misstrauisch, weil bei den drei Damen plötzlich die Kasse fröhlich klingelt. Klar, dass das irgendwann schief gehen muss. Regisseur Markus Goller hat diese Klamotte unter dem Titel Eine ganz heiße Nummer in Szene gesetzt.

Titel: Eine ganz heiße Nummer
Regie: Markus Goller

Darsteller: Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer, Rosalie Thomass
Filmlänge: 96 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Universum
Kinostart: 27. Oktober 2011

 

car/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig