Gewinnspiel Mr. Bean in Bestform

Johnny English (Foto)
Rowan Atkinson gibt im Kino wieder den trotteligen Agenten Johnny English. Bild: dpa

Von news.de-Redakteur Cord Krüger
Acht Jahre nach seinem ersten Abenteuer als Geheimagent Johnny English ist Rowan Atkinson zurück. In seiner zweiten Paraderolle neben Mr. Bean macht er James Bond Konkurrenz. News.de verlost zum DVD-Start zwei Fanpakete.

Mr. Bean macht auf James Bond und alle wollen's sehen: 366.000 Kinozuschauer lockte Rowan Atkinson als Johnny English allein am ersten Wochenende in die deutschen Kinos, mehr als Wickie auf großer Fahrt. Dass Johnny English - Jetzt erst recht! den Gipfel der Charts erstürmt, hat einen schlichten Grund: Der Film ist super.

Bei Johnny English liegen Coolness und Planlosigkeit verblüffend nah beieinander. Atkinson stolpert aber anders als beim ersten Teil nicht mehr von einer parodistischen Szene in die nächste, sondern hat ein richtiges, zusammenhängendes Abenteuer zu bestehen. Mehr noch: Johnny English - Jetzt erst recht! hätte - den drastischsten Slapstick einmal außer Acht gelassen - in den Siebzigern ein wunderbares Roger-Moore-007-Abenteuer abgegeben, inklusive Bergfestung, Keilerei in einer Seilbahn, Intrigen beim Geheimdienst und einer mysteriösen Superwaffe. 

James Bond
Wer hat das Zeug zu 007?
Gerard Butler  (Foto) Zur Fotostrecke

Der Schlüssel zu selbiger Superwaffe besteht aus drei Teilen und Johnny English soll sie beschaffen. Dazu wird der Agent, der sich nach einem verpatzten Einsatz in Mosambik in einem tibetischen Kloster verkrümelt hatte, vom MI7 reaktiviert. Seine Chefin Pamela Thornton (Gillian Anderson) stellt ihm einen Assisten (Daniel Kaluuya) zur Seite. Und los geht das Agentenabenteuer.

Erfolgreich wie Daniel Craig - bloß mit schlechteren Manieren

Der Humor bei Johnny English - Jetzt erst recht! ergibt sich zu einem Gutteil gerade aus dieser Ernsthaftigkeit gegenüber der Geschichte. Atkinson strapaziert die englischen Tugenden Dezenz und Höflichkeit bis zum Äußersten. Wenn er bei einem Treffen mit dem Premierminister drei Minuten aufgrund einer Fehlfunktion seines Drehstuhls am Tisch ständig auf und ab fährt, sich das aber keiner der Anwesenden anmerken lässt, werden Erinnerungen an Loriots legendären Nudelsketch wach.

In einer der schönsten Aufnahmen des Films, braust English mit seinem 16-Zylinder-Dienstwagen in die Schweiz. Als er durch einen Bergort fährt, kann man seine Route aus der Luft gut anhand der aufblitzenden Radarfallen ausmachen.

Ähnlich wie Austin Powers in seinen besten Momenten, garniert auch Johnny English die Geschichte mit wohldosierten Portionen Realität. So muss Englishs Vorgesetzte zwischendurch einen Kindergeburtstag ausrichten und sein Assistent wohnt noch im Kinderzimmer bei seiner Mutter.

V E R L O S U N G - zwei Fanpakete

Zum DVD- und Blu-ray-Start von Johnny English - jetzt erst recht! verlost news.de zwei Fanpakete mit je einer DVD, einem Poster, einem Shirt und einem Fensterbild. Wer gewinnen möchte, schickt bitte eine E-Mail mit dem Stichwort «Johnny English» bis Dienstag, 14. Februar 2011, 12 Uhr, an redaktion@news.de. Bitte die Postadresse nicht vergessen. Die Gewinne werden unter den Einsendern verlost. Die Gewinner werden umgehend per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Titel: Johnny English - Jetzt erst recht!
Regie: Oliver Parker
Darsteller: Rowan Atkinson, Gillian Anderson, Dominic West, Rosamund Pike, Daniel Kaluuya
Filmlänge: 101 Minuten
FSK: ab 6 Jahren
Verleih: Universal
Extras: Unveröffentlichte/ Erweiterte Szenen mit Einführungen durch Regisseur Oliver Parker, Making of, die Arbeit mit Rowan Atkinson, Technische Spielereien
DVD/Blu-ray-Start: 9. Februar 2012

boi/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
James Bond
WER IST DER BESTE «007»?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige