Kinostarts Rendezvouz mit einem Alien

Von news.de-Redakteurin Anne Meyer-Gatermann
Kinder jagen Außerirdische, blaue Gesellen turnen durch New York und ein Aschenputtel lässt sich in Monte Carlo hofieren: News.de stellt die wichtigsten Kinostarts der Woche vor.

Der Alien im Zombiefilm


Eigentlich wollten die vier Jungs nur einen Zombiefilm drehen, ein schönes Mädchen kommt hinzu, ein Zug entgleist und ein Albtraum bricht herein. In den Waggons hatte sich eine außerirdische Kreatur verborgen, die jetzt ihr Unwesen in der amerikanischen Kleinstadt treibt und dann auch noch das schöne Mädchen entführt. Regisseur J.J. Abrams erzählt in Super 8 eine Science-Fiction-Geschichte aus der Sicht von fünf Kindern. Dabei geht es auch um das Filmemachen und eine zarte Liebesgeschichte, die sich an Shakespeares Romeo und Julia orientiert. Hinter den Kulissen dieses Films hatte Steven Spielberg als Produzent seine Finger im Spiel und mit Kyle Chandler und Elle Fanning ist der Film in den Hauptrollen mit zwei der vielversprechendsten Nachwuchs-Schauspielern besetzt.

Top Ten
Die beliebtesten Kinofilme

Titel: Super 8
Regie: J.J. Abrams
Darsteller: Kyle Chandler, Elle Fanning, Joel Courtney, Gabriel Basso, Noah Emmerich
Filmlänge: 112 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Paramount
Kinostart: 4. August 2011

Blauhäute im Exil


Die Zeiten für Schlümpfe waren auch mal besser: Weil Hexer Gargamel den blauen Gesellen, das Leben so sehr zur Hölle macht, fliehen sie aus ihrem Fliegenpilzdorf durch ein Wurmloch und landen in New York. Dort laufen sie Werbemanager Patrick (Neil Patrick) und seiner schwangeren Frau direkt in die Arme. Patrick kann mit verschlumpfter Kommunikation und launigen Gesangseinlagen zunächst nicht viel anfangen, seine Gattin wiederum ist hingerissen. Brisant wird die Story, als Gargamel und seine Katze in der Großstadt Jagd auf die putzigen Mützenträger machen. Regisseur Raja Gosnell hat sich mit Die Schlümpfe daran gewagt, den Kultfiguren der 1980er Jahre neues Leben einzuhauchen und setzt dabei auf einen Mix aus Trick- und Realfilm.

Titel: Die Schlümpfe
Regie: Raja Gosnell
Darsteller: Neil Patrick Harris, Jayma Mays, Hank Azaria
Filmlänge: 103 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung
Verleih: Sony
Kinostart: 4. August 2011

Ausflug in die High Society


Romantische Gässchen, der Eifelturm, l'amour - die texanische Schülerin Grace träumt im Film Plötzlich Star von Paris. Als sie endlich genug Geld gespart hat und mit ihrer besten Freundin und ihrer Stiefschwester in der Stadt der Liebe ankommt, entpuppt sich der lang ersehnte Trip als Albtraum - bis Grace (Selena Gomez) mit It-Girl Cordelia verwechselt wird. Die drei Mädels nutzen die Gelegenheit und fliegen zu einem Wohltätigkeitsball nach Monte Carlo. Dort schwelgen sie im Luxus und schmachten reiche Jünglinge an. Natürlich muss der Schwindel früher oder später auffliegen. Selena Gomez spielt die Doppelrolle der Grace und Cordelia. Bislang ist die Nachwuchsschauspielerin vor allem damit aufgefallen, dass sie die Justin-Bieber-Fangemeinde in Aufruhr versetzte, weil sie mit dem Teenie-Schwarm angebandelt hatte. Mit Plötzlich Star will sie sich jetzt vom Stempel des Bieber-Anhängsels befreien.

Titel: Plötzlich Star
Regie: Thomas Beuzucha
Darsteller: Selena Gomez, Leighton Meester, Katie Cassidy, Cory Monteith, Andie McDowell
Filmlänge: 108 Minuten
FSK: ab sechs Jahren
Verleih: Fox
Kinostart: 4. August 2011

Psychogramm einer Liebe


Der nachdenkliche Film Blue Valentine erzählt vom Ende einer großen Liebe. Der Film beginnt mit der Ehekrise und blendet immer wieder zurück in die Zeit des ersten Prickelns. Um einander wieder näher zu kommen, verbringen Dean (Ryan Gosling) und Claire (Michelle Wiliams) eine Nacht in einem Hotel. Dort stellen sie sich dem Keim ihrer Krise und schwelgen in melancholischen Erinnerungen. Vom ersten Blick über die Hochzeit, Schwangerschaft bis hin zu heftigen Auseinandersetzungen exerziert Regisseur Derek Cianfrance die Höhen und Tiefen einer Beziehungen durch.

Titel: Blue Valentine
Regie: Derek Cianfrance
Darsteller: Ryan Gosling, Michelle Williams, Faith Wladyka, Mike Vogel
Filmlänge: 112 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Senator
Kinostart: 4. August 2011

pfj/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig