Kinostarts Roller-Gang gegen Transformers

Von news.de-Redakteurin Anne Meyer-Gatermann
Gigantische Roboter toben in 3D durch Straßenzüge und Tom Hanks zelebriert Roller-Romantik mit Julia Roberts. Währenddessen machen sich andere auf einen langen Marsch gefasst. News.de stellt die wichtigsten Kinostarts der Woche vor.

Scharmützel unter Robotern

Nichts weniger als das gesamte Universum muss im dritten Teil der Transformers-Reihe gerettet werden. In einem auf dem Mond gestrandeten Raumschiff verbirgt sich ein Transformer. Weil der reaktiviert wird, entbrennt ein dramatischer Krieg zwischen Autobots und Decepticons. Anlass genug für Regisseur Michael Bay, die Roboter in 3D durch Häuserschluchten toben zu lassen. Der Hauptdarsteller aus den vorangegangenen beiden Transformers-Filmen, Shia LaBoeuf, ist auch wieder mit dabei.

Wenn Sie hier klicken, finden Sie die Rezension zum Film
Wenn Sie hier klicken, finden Sie den news.de-Videokommentar zum Film

Titel: Transformers 3
Regie: Michael Bay
Darsteller: Shia LaBeouf, John Malkovich, Rosie Huntington-Whiteley, Patrick Dempsey
Filmlänge: 157 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Paramount
Kinostart: 30. Juni 2011


Von der Supermarktkasse in den Klassenraum

Mit Inbrunst arbeitet Larry (Tom Hanks) im Supermarkt. Als er ohne Vorwarnung gefeuert wird, reißt ihm das den Boden unter den Füßen weg. Er verliert sein Haus und sein Selbstwertgefühl. Ein Rhetorikkurs am College soll ihn wieder auf die Beine bringen. Besonders Lehrerin Mercedes Tanoit (Julia Roberts) wirkt belebend und dann ist da auch noch eine junge Studentin, die ihn in ihre Roller-Gang aufnimmt und sein Styling aufpeppt. Im Film Larry Crowne spielt Tom Hanks nicht nur die Hauptrolle, er hat auch das Drehbuch geschrieben und Regie geführt.

Wenn Sie hier klicken, finden Sie die news.de-Rezension zum Film
Wenn Sie hier klicken, finden Sie einen news.de-Video-Kommentar zu Tom Hanks

Titel: Larry Crowne
Regie: Tom Hanks
Darsteller: Tom Hanks, Julia Roberts, Cedric the Entertainer, Gugu Mbatha-Raw, Bryan Cranston
Filmlänge: 99 Minuten
FSK: ohne Altersbeschränkung
Verleih: Kinowelt
Kinostart: 30. Juni 2011

Marsch durch die Hölle

Es sind düstere Zeiten, in die sich der Film The Way Back – Der lange Weg wagt. In einem Schneesturm flieht eine Gruppe Häftlinge aus der Hölle eines sowjetischen Gulag und landet im nächsten Albtraum: Der Winter ist hart, die Landschaft unwirtlich und die Gefährten haben einen langen Weg vor sich. Colin Farrell mimt einen verschlagenen Ganoven und Nachwuchsstar Saoirse Ronan bringt Zauber in die Truppe, die alle ihre Kräfte brauchen wird, um in die Freiheit zu gelangen - ein Marsch von 12 Monaten steht bevor.

Titel: The Way Back - Der lange Weg
Regie: Peter Weir
Darsteller: Jim Sturgess, Ed Harris, Saoirse Ronan, Colin Farrell
Filmlänge: 133 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Verleih: Splendid (Fox)
Kinostart: 30. Juni 2011

Top Ten
Die beliebtesten Kinofilme

Mit Jiddisch ins Altenheim

Mahmud Nasir ist Moslem, das dachte er jedenfalls bislang. Nach dem Tod seiner Mutter erfährt er dann aber, dass er Jude ist. Jetzt muss er unbedingt mit seinem Vater sprechen. Der lebt allerdings in einem jüdischen Altenheim, in das man nur hineingelassen wird, wenn man praktizierender Jude ist. Mahmud hat keine andere Wahl: Er lernt Jiddisch und das komplizierte Regelwerk des jüdischen Glaubens - das klappt natürlich nicht reibungslos. Die Komödie Alles koscher! nimmt kein Blatt vor den Mund, der britisch-iranische Hauptdarsteller und Stand-up-Comedian Omid Djalili ohnehin nicht.

Titel: Alles koscher!
Regie: Josh Appignanesi
Darsteller: Omid Djalili, Richard Schiff, Archie Panjabi, Amit Shah u.a.
Filmlänge: 105 Minuten
Verleih: Senator
FSK: ab 12 Jahren
Kinostart: 30. Juni 2011

Billys im Pott

Pomade und Rock'n'Roll: Im Ruhrpott gibt es eine lebendige Rockabilly-Szene. Mitten im größten Ballungsraum Deutschlands pflegen sie Musik, Lebensstil und Frisuren der 1950er Jahre. Die Filmemacher Christin Feldmann und Claudia Bach haben sich mit ihrer Dokumentation Rockabilly Ruhrpott diesem Phänomen gewidmet. Sie begleiten einige der Protagonisten durch ihren Alltag zwischen Rock'n'Roll und Fördertürmen - ein spannender Einblick in eine Subkultur.

Titel: Rockabilly Ruhrpott
Regie: Christin Feldmann, Claudia Bach
Darsteller: Norbert Schmidt, Andreas Schmidt, Silke Stadie, Stefan Stadie
Filmlänge: 63 Minuten
Verleih: Filmlichter
FSK: ohne Altersbeschränkung
Kinostart: 30. Juni 2011

 Wenn Sie hier klicken, finden Sie das news.de-Kinomagazin Popcorn

zij/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig