22.09.2015, 10.59 Uhr

Winterreifen im Test 2015: Stiftung Warentest: Diese Reifen bringen Sie sicher durch den Winter

Zum Monatsbeginn wechselt ein Großteil der Autofahrer seine Reifen. Damit die Wahl auf den richtigen Winterreifen fällt, hat die Stiftung Warentest gemeinsam mit dem ADAC diese genauer unter die Lupe genommen. Die Testsieger finden Sie hier.

Stiftung Warentest hat im September 2015 Winterreifen genauer unter die Lupe genommen. Bild: Fotolia / candy1812

Viele Winterreifen bewähren sich bei Schnee und auf trockener Straße. Doch bei Nässe halten die wenigsten, was sie versprechen. Die Stiftung Warentest hat 35 Winterreifen getestet. Insgesamt überzeugte jedoch nur jedes siebte Testmodell.

Nur 5 Winterreifen erhielten von Stiftung Warentest das Urteil "Gut"

Getestet wurden Modelle mit Preisen von 33 bis 85 Euro pro Reifen, davon 16 der Größe 165/70 R14 T und 19 der Größe 205/55 R16 H. Lediglich fünf Winterreifen erhielten das Qualitätsurteil "Gut", vier waren "mangelhaft", einer "ausreichend" und der Rest nur "befriedigend". Der Qualitätsunterschied zwischen guten und schlechten Modellen zeigt sich besonders eindrucksvoll beim Bremsen auf nasser Fahrbahn. Zwischen dem am besten verzögernden Kleinwagenreifen und dem schlechtesten in dieser Gruppe lagen im Test 13 Meter Bremsweg. Das entspricht rund drei Wagenlängen eines VW Polo. Deutlich waren die Unterschiede auch während der Kurvenfahrten. Konnte der Fahrer mit einem "guten" Reifen noch einige Kilometer schneller fahren, rutschte er mit drei "mangelhaften" Billigheimern bereits aus der Spur.

Doch nicht nur die Sicherheit der Reifen wurde getestet, sondern auch der Kraftstoffverbrauch. Zwischen dem besten und dem schlechtesten Kompaktwagenreifen liegen fast sechs Prozent Unterschied. Bei 50.000 Kilometern entspricht das einem Unterschied von fast 150 Litern. Mit dem gesparten Geld wäre ein neuer Satz "gut" bewerteter Reifen zur Hälfte bezahlt.

Testsieger: Das sind die besten Winterreifen

In der Größe 165/70 R14 T überzeugten lediglich drei Modelle mit "gut": Goodyear UltraGrip 9, Michelin Alpin A4 und Dunlop Winter Response 2. Für einen Vierersatz bezahlen Autofahrer für die Testsieger zwischen 168 und 332 Euro. Zwei Reifen schnitten in der Größe 205/55 R16 H mit "gut" ab. Das waren Continental WinterCont. TS 850 und Yokohama W.drive V905.

Laut ADAC können Autofahrer jedoch auch Schnäppchen machen. Voraussetzung ist jedoch, dass man seine Fahrgewohnheiten sehr gut kennt. So seien oftmals auch Winterreifen mit Note "befriedigend" ausreichend, wenn man in einer schneearmen Region wohne oder winterliche Straßen generell meide.

FOTOS: ADAC Gefährliche Schnäppchen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser