ADAC-Stauprognose am 19. Juli 2015 : Achtung: Stau-Gefahr am Wochenende! Auf diesen Autobahnen rollt nichts mehr

Eine zweite Reisewelle rollt durch Deutschland. Der ADAC warnt daher vor enormen Verkehrsbeeinträchtigungen! Der Ferienbeginn in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sorgt am Wochenende für prallgefüllte Autobahnen. Wo Sie am Wochenende vom 17.07. bis 19.07.2015 mit Stau rechnen müssen und weitere Prognosen hier.

Ferienbeginn in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern: Auf diesen Autobahnen geht am Wochenende nichts mehr. Bild: dpa

In den kommenden Tagen haben es Autofahrer wieder schwer, da mit einer erneuten Reisewelle samt Staus zu rechnen ist. Zwei weitere Bundesländer starten an diesem Freitag (17.07.2015) in die Sommerferien. In Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern bekommen die Schüler ihre Zeugnisse. Damit haben dann 9 von 16 Bundesländern große Ferien. In Niedersachsen und Bremen beginnen am nächsten Donnerstag (23.07.2015) die Sommerferien, es folgen danach noch Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Baden-Württemberg und Bayern. Wo Sie an diesem Wochenende mit Stau rechnen müssen und was in den kommenden Tagen auf Sie zukommt, erfahren Sie hier.

Lesen Sie hier: Deutschland schwitzt - bis 38 Grad am Freitag.

Stauprognose für Freitag und das Wochenende (17.07.-19.07.): Zweite Reisewelle in Deutschland

Auf dem Weg in den Sommerurlaub ist auch an diesem Wochenende vom 17. bis 19.07.2015 mit gewaltigen Staus zu rechnen. Aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie der Mitte der Niederlande rollt die zweite Reisewelle über Deutschland. Laut ADAC gibt es somit kaum noch Strecken ohne Staus. Wenn möglich, sollten Urlauber für den Start in den Urlaub einen Tag unter der Woche auswählen.

Auch interessant: Tödliche Gefahr durch Blow-ups! ADAC warnt Autofahrer.

ADAC-Stauprognose: Auf diesen Autobahnen ist die Staugefahr besonders hoch!

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • Großräume Berlin und Hamburg
  • A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Puttgarden
  • A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt - Nürnberg - Passau
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
  • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Flensburg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • A 10 Berliner Ring
  • A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
  • A 24 Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
  • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Stauprognose zur Sommerferienzeit in NRW, Hamburg, Berlin, Sachsen: Keine LkWs samstags auf den Autobahnen

An allen Samstagen im Juli und August gilt auf den meisten deutschen Autobahnen in Deutschland ein erweitertes Fahrverbot von LKW über 7,5 Tonnen von 7 bis 20 Uhr, um den Reiseverkehr zu entlasten. Generell sind die Straßen für schwere Brummis an allen Sonntagen und bestimmten Feiertagen von 0 bis 22 Uhr tabu.

Die Spitzenzeiten für Staus sind laut ADAC Freitag von 14 bis 19 Uhr, Samstag von 11 bis 18 Uhr und Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Zudem sind einige Autobahnen für den Verkehr vollkommen gesperrt:

  • A 3 Köln - Oberhausen in beiden Richtungen zwischen Köln-Mülheim und Leverkusen-Zentrum von Samstag, 18. Juli, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 19. Juli, 22.00 Uhr
  • A 40 Dortmund - Duisburg in Richtung Duisburg zwischen Gelsenkirchen-Süd und Essen-Huttrop ab sofort bis Donnerstag, 23. Juli, 14.00 Uhr
  • A 560 Hennef Richtung Sankt Augustin zwischen Siegburg und Dreieck Sankt Augustin-West von Freitag, 3. Juli, 20.00 Uhr, bis Montag, 20. Juli, 18.00 Uhr

Staustrecken im Ausland (Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich)

  • Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner- , A 14 Rheintal- und A 11 Karawankenautobahn, B 179 Fernpass-Route
  • Schweiz: A 2 Luzern - Chiasso vor dem Gotthardtunnel, A 1 St. Gallen - Zürich - Bern, A 13 San Bernardino-Route
  • Italien: A 22 Brennerautobahn, A 23 Villach - Udine, A 4 Verona - Venedig - Triest - Grenzübergang Dragonja (HR) sowie alle Fernstraßen in Küstennähe
  • Frankreich: Route über die A 36 / A 39 / A 7 Mühlhausen - Dole - Lyon - Orange, die A 9 Orange - Nimes - Montpellier - spanische Grenze und die A 8 an der Côte d'Azur von Monaco nach Aix-en-Provence sowie die A 6 Dijon - Lyon

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser