15.07.2014, 15.18 Uhr

Schumi-News aktuell: Corinna Schumacher schützt ihre Familie vor Gericht

Nachdem Michael Schumacher aus dem Koma aufgewacht ist, kämpft er sich in der Reha zurück ins Leben. Vor allem Corinna Schumacher gibt ihrem Schumi nach dem Skiunfall Kraft, damit sich sein Zustand aktuell bessert. In einem Grußwort macht sie Schumi-Fans Mut.

Schumi-News aktuell: Corinna Schumacher dankt Fans, Reha-Zustand bessert sich

Corinna Schumacher hat sich bei den Formel-1-Fans für deren große Anteilnahme am Schicksal ihres Mannes Michael Schumacher bedankt. «Ich muss sagen, euer Mitgefühl hat uns alle umgehauen», schrieb Schumis Ehefrau in einem Grußwort im Programmheft für den Großen Preis von Deutschland an diesem Wochenende auf dem Hockenheimring.

Michael Schumacher feierte in Hockenheim vier Formel-1-Siege

«Gut zu wissen, dass wir die schwerste Zeit gemeinsam überstanden haben.» Michael Schumacher hatte in Hockenheim vier seiner insgesamt 91 Grand-Prix-Siege gefeiert. Derzeit befindet er sich in der Reha von Lausanne, wo sich sein Zustand offenbar aktuell bessert.

Gericht verbietet Fotos von Corinna Schumacher beim Verlassen der Klinik

Seit Michael Schumacher Mitte Juli 2014 aus dem künstlichen Koma aufgewacht ist und vom Krankenhaus von Grenoble in die Reha nach Lausanne verlegt wurde, gab es keine offiziellen Updates zu seinem aktuellen Zustand nach dem schweren Skiunfall. Ehefrau Corinna und Schumi-Managerin Sabine Kehm halten sich mit Informationen bewusst zurück, um Schumis Privatsphäre zu schützen. Nun stärkt auch die Pressekammer am Landgericht München I der Familie Schumacher den Rücken. Sie entschied, dass Bilder von Corinna Schumacher, wie sie die Schumi-Klinik verlässt, nicht gezeigt werden dürfen. Schumis Frau hatte gegen entsprechende Veröffentlichungen geklagt.

FOTOS: Ehe des F1-Profis Michael Schumacher und seine Corinna

Formel 1 auf dem Hockenheimring: Michael Schumacher ist Rekord-Sieger in Deutschland

Trotzdem wird Schumi gerade an diesem Wochenende allgegenwärtig sein. Denn die Formel 1 gastiert auf dem Hockenheimring. Und hier ist Rekordweltmeister Michael Schumacher noch immer das Maß der Dinge. Vor acht Jahren hat Schumi als letzter deutscher Formel-1-Pilot in Hockenheim gewonnen. 2006 feierte er mit Ferrari seinen insgesamt vierten Erfolg auf dem badischen Traditionskurs. So häufig gewann dort kein anderer. Derzeit kämpft Schumi jedoch einen anderen Kampf: In der Reha von Lausanne soll sich sein Zustand nach dem schweren Skiunfall vor sechseinhalb Monaten bessern.

Corinna Schumacher ist nach Schumi-Unfall und Koma-Zustand zuversichtlich

Mit dem Unfall Ende Dezember 2013 und dem monatelangen Koma von Michael Schumacher hat sich nicht nur das Leben des Formel-1-Rekordweltmeisters, sondern auch das seiner Frau Corinna Schumacher grundlegend geändert. Für den verunglückten Schumi ließ sie alles stehen und liegen, reiste jeden Tag Hunderte Kilometer ins Krankenhaus von Grenoble und ist auch jetzt während der Reha in Lausanne stets an seiner Seite - mit Erfolg! Denn wie sie jüngst selber preisgab, bessere sich der aktuelle Zustand von Schumi langsam, aber stetig.

«Seine Zukunft sieht weiterhin eher düster aus»
Internationale Pressestimmen zu Schumachers Erwachen
zurück Weiter

1 von 18

Was eine Traumaexpertin der Schumi-Frau jetzt rät

Nach außen hin zeigt sich Corinna als starke Ehefrau. Vor einer Woche richtete sie auf der Schumacher-Ranch am Genfer See die Europameisterschaften im Reining-Reiten aus. Der Traumaexpertin Dr. Doris Wolf zufolge ist das genau der richtige Weg, um diese schwierige Zeit zu meistern. «Sie sollte am besten nur von Tag zu Tag leben, ein Tag ist bewältigbar, und Kraft aus ihrer Umgebung, ihrer Familie, ihren Hobbys schöpfen», sagt sie im Bunte-Interview. Dies sei die einzige Möglichkeit, mit dem Schmerz umzugehen, ohne depressiv zu werden.

Gary Hartstein dämpft Euphorie über Schumis aktuellen Unfall-Zustand

«Kein Mediziner kann zurzeit sagen, wie der weitere Krankheitsverlauf ihres Mannes aussehen wird. Ihre einzige Chance ist es, daran zu glauben, dass sich die Situation weiterhin verbessern wird. Nur so kann sie ihre Kraft und ihre Hoffnung aufrechterhalten», erklärt Expertin Wolf weiter. Ihr positive Grundhaltung könnte Schumi helfen, wieder zurück ins Leben zu finden. Andere sind da jedoch weniger optimistisch. Im Bunte-Interview war es einmal mehr Ex-Formel-1-Arzt Gary Hartstein, der die Hoffnung auf eine baldige Schumi-Genesung dämpfte.

Die Ereignisse um den tragischen Schumacher-Unfall
Formel-1-Legende Michael Schumacher im Koma
zurück Weiter

1 von 65

«Es ist leider höchst unwahrscheinlich, dass sich die Dinge bei Michael so entwickeln wie wir hoffen», sagte er dem Blatt.«Realistisch ist es, dass Corinna in irgendeiner Form Kontakt mit ihm aufnehmen kann. Alles darüber hinaus wäre ein Wunder.» Doch Michael Schumacher ist ein Kämpfer. Nach mehr als fünfn Monaten im künstlichen Koma wachte er auf, konnte endlich in eine Reha-Klinik transportiert werden. Seitdem gab es keine offiziellen News zum aktuellen Zustand von Schumi. So möchte es seine Familie.

Polizei sucht weiter nach Dieb von Schumachers Krankenakte

Um so schlimmer für sie muss der Skandal um die gestohlene Schumi-Krankenakte sein, deren Dieb noch immer nicht gefasst ist. Am Tag der Wach-News wurde bekannt, dass Teile der Patientenakte verschiedenen Medien zum Kauf angeboten worden waren. Letzten Erkenntnissen zufolge steht eine Schweizer Hubschrauber-Firma unter Verdacht, die als Alternative zum Krankentransport Schumis nach Lausanne beauftragt wurde. Das Unternehmen bestritt die Vorwürfe jedoch und stellte Strafanzeige. Ausgang offen.

FOTOS: Schumi im Koma Bangen um Michael Schumacher
zurück Weiter Endlich! Am 16. Juni 2014, Nach fünfeinhalb Monaten im künstlichen Koma, gibt Schumi-Managerin Sabine Kehm die ermutigende Nachricht bekannt: Michael Schumacher ist wach und wurde in einer Schweizer Klinik verlegt, um an der Rehabilitation zu arbeiten. (Foto) Foto: Marcus Brandt/dpa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser