Verkehr: BMW Motorrad gibt Ausblick auf zukünftige Roadster

München - Kurz nach dem Start der R nineT gibt die Motorradabteilung von BMW einen Ausblick darauf, wohin die Reise bei den puristischen Boxer-Modellen der Marke geht.

BMW Motorrad gibt Ausblick auf zukünftige Roadster Bild: Phillip Schlegel/dpa

Die Studie Concept Roadster wirkt schon im Stand ziemlich rasant. Das liegt vor allem an der kompakten Bauweise und der keilförmigen Silhouette mit niedriger Front und dem steilen, filigranen Stummelheck, das laut BMW aus einem Stück Aluminium gefräst ist. Weitere Besonderheiten sind der sehr flache Voll-LED-Scheinwerfer und der zu einem Motorspoiler geformte Vorschalldämpfer der Auspuffanlage.

Unter dem großen, kantigen Tankbuckel der Roadster-Studie arbeitet BMWs aktueller Zweizylinder-Boxer, der aus 1170 Kubikzentimetern Hubraum 92 kW/125 PS schöpft. Die Motorkraft wird per Kardanantrieb auf das an einer Einarmschwinge montierte Hinterrad übertragen. Zu den Serienchancen der Maschine oder einzelner Technikkomponenten machte der Hersteller noch keine Angaben.

news.de/dpa

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser