Verkehr: Brabus bringt Mercedes E-Klasse auf 850 PS

Bottrop - Seit rund drei Jahrzehnten hat der Autoveredler Brabus nachgeschärfte Versionen der Mercedes E-Klasse im Programm. Die neueste Generation des Tuning-Modells übertrifft alle Vorgänger bei Motorleistung und Drehmoment - trotz kleineren Triebwerks.

Brabus bringt Mercedes E-Klasse auf 850 PS Bild: Brabus/dpa

Der Brabus 850 6.0 Biturbo auf Basis des aktuellen Mercedes E 63 AMG fährt mit acht statt zwölf Zylindern, das 6,0 Liter große Aggregat, das von zwei Turboladern beatmet wird, kommt auf 625 kW/850 PS, teilt das in Bottrop ansässige Unternehmen mit. Zugunsten der Fahrbarkeit des Boliden, der als Limousine und Kombi zu haben ist, reduziert Brabus das maximale Drehmoment um 300 auf 1150 Newtonmeter.

Die ausgewiesenen Werte für Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit gleichen denen eines Supersportwagens: Mit Allrad sprintet der Brabus 850 6.0 Biturbo in 3,1 Sekunden auf Tempo 100, der Hecktriebler benötigt 3,7 Sekunden. Je nach Bereifung liegt der Topspeed zwischen 300 und über 350 km/h. Der durchschnittliche Spritverbrauch beträgt 10,3 Liter (CO2-Ausstoß: 242 g/km). Nach Auskunft von Brabus-Sprecher Sven Gramm kostet ein Komplettfahrzeug je nach Karosserievariante und Ausstattung zwischen 250 000 und 300 000 Euro.

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser