Jaguar: Erwischt: Erlkönig Jaguar SUV - Jaguar-Angriff auf Prosche-Tiger

FOTOS: Jaguar Erwischt: Erlkönig Jaguar SUV - Jaguar-Angriff auf Prosche-Tiger

Der Trend zum SUV ist ungebrochen und geht mittlerweile so weit, dass selbst renommierte Sportwagenhersteller das Tabu “Geländewagen” brechen wollen. Lamborghini hatte erst unlängst erklärt, dass ein Geländewagen beschlossene Sache sei. Bei Jaguar ist man bereits ein paar Schritte weiter. Nach Messe-Studien testen die Briten ihre geländegängige Raubkatze bereits. Zur Tarnung borgt sich Jaguar bei der Schwestermarke Land-Rover einfach ein Ranger-Rover-Chassis. Doch unsere Fotografen ließen sich nicht täuschen.

Tarnen und täuschen

Fast wären die Jaguar-Ingenieur unerkannte entkommen, denn zunächst dachten die auto.de-Fotografen, bei diesem Erlkönig handelt es sich um einen neue Version des Range Rover Sport oder einen gestreckten Evoque. Doch Lampen und  die Form des zu erahnenden Kühler passen nicht wirklich zur Traditionsmarke für Geländewagen. Stattdessen erinnern die Elemente an eine Studie, die wir 2013 auf der IAA bewundern konnten, deren Name: Jaguar C-X17.

Jaguar gegen Tiger

Wie auch immer das Jaguar SUV später heißen wird, mit etwa 4,70 Metern Länge bringt Jaguar seine Kletter-Katze gegen Audi Q5, BMW X3 aber auch den sportlichen Porsche Macan in Stellung. Vor allem den Stuttgarter Tiger dürfte man in England im Auge haben. Aktuell breitet Jaguar nämlich die Motorenpalette bei all seinen Modellen mächtig aus, vor allem nach oben in den High-Performance-Bereich. Bereits bestätigt ist, dass das Jaguar SUV auf der gleichen - neu entwickelten - Basis fußt wie das ebenfalls neue Mittelklasse Modell Jaguar XE. Unter der Haube dürft Jaguar daher auch bei seinem SUV eine breite Palette aus Vier- und Sechszylinder-Motoren anbieten, die zwischen 240 und 340 PS entwickeln.

Vor allem um Porsche ein Schnippchen zu schlagen, könnte und dürfte Jaguar jedoch auch seinem SUV früher oder später den brachialen 5.0-Liter Achtender-Kompressor verpflanzen, der als K-R-S bis zu 550 PS entwickelt. Damit wäre das Jaguar SUV - zumindest was die Leistung betrifft - sogar ein würdiger Konkurrent für den größeren Porsche Cayenne Turbo S. Bei Jaguar-Land-Rover hüllt man sich jedoch über Zahlen, Fakten und Daten noch zurück. Aufgrund der frühen Entwicklungs-Phase rechnen wir jedoch nicht vor dem Sommer 2015 mit einer offiziellen Premiere des Jaguar-SUV.

auto.de

Empfehlungen für den news.de-Leser