Falschparken
So teuer sollen Knöllchen werden

Das Verwarngeld für Falschparker sei zu niedrig, findet das Bundesverkehrsministerium. Autofahrer würden teilweise bewusst auf das Zahlen der Parkgebühr verzichten, weil die Strafe zu gering sei. Damit soll nun Schluss sein - und das Knöllchen künftig doppelt so teuer werden.

FOTOS: Mitfahrgelegenheit Das Leben spielt auf der Autobahn
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

7 Kommentare
  • Sven Forbis

    18.12.2012 13:30

    Antwort auf Kommentar 5

    Danke Anonymous, ich habe schon genauso wie unsere bekloppten Politiker den Überblick verloren. Natürlich haben wir nicht 2 Mrd. = 2.000.000.000 Euro Schulden, sondern über 2 Billionen = 2.000.000.000.000 Euro. Vielen Dank für die Korrektur. Wir wollen immer schön bei den Tatsachen bleiben.

    Kommentar melden
  • gemd

    18.12.2012 10:52

    Abzocke - Abzocke nichts anderes. Und dann im TV noch die Bemerkung, daß dadurch die Verkehrssicherheit erhöht würde. Noch dümmer geht es nicht.

    Kommentar melden
  • Anonymous

    18.12.2012 00:03

    und noch was @ Sven Forbis: Deutschland hat über 2 Billionen Euro Schulden, bedeutet deiner Zahl fehlen 3 Nullen, vorm Komma!!! So ists richtig: 2.000.000.000.000 !!! Deine Zahl wäre ja schön, das wären gerade mal 2 Milliarden. Wie bescheuert ist der Staat eigentlich?? Ein Knöllchen á 5 Euro ist 10mal mehr Geld als eine Stadt bekommen würde wenn ein Auto mit Parkschein 30 Minuten auf der gleichen Fläche parkt. GELDGIERIGE AFFEN!! Wenn der Strafzettel 5,00 Euro kosten und der Parkschein für 30 Minuten 0,50 Euro, nimmt doch jeder den Parkschein! Aber ich zahl nicht 0,50 Euro für 3 Minuten!

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser