Falschparken So teuer sollen Knöllchen werden

Mitfahrgelegenheit
Das Leben spielt auf der Autobahn

Das Verwarngeld für Falschparker sei zu niedrig, findet das Bundesverkehrsministerium. Autofahrer würden teilweise bewusst auf das Zahlen der Parkgebühr verzichten, weil die Strafe zu gering sei. Damit soll nun Schluss sein - und das Knöllchen künftig doppelt so teuer werden.

Autofahrer sollen für Falschparken nach einem Zeitungsbericht künftig bis zu doppelt so viel bezahlen wie bisher. Eine neue Verordnung des Bundesverkehrsministeriums sehe für das Überziehen der Höchstparkdauer um bis zu 30 Minuten künftig ein Verwarnungsgeld von zehn statt fünf Euro vor, schreibt die Saarbrücker Zeitung. Jede weitere Überschreitung werde ebenfalls um fünf Euro teurer: Bis zu einer Stunde seien dann 15 Euro fällig, bis zu zwei Stunden 20 Euro, bis zu drei Stunden 25. Wer noch länger überziehe, müsse 30 Euro zahlen.

Zur Begründung heißt es, das Verwarnungsgeld stehe oft in keinem Verhältnis mehr zur Parkgebühr. Deshalb verzichteten einige Autofahrer bewusst auf das Zahlen der Parkgebühr und nähmen das geringere Verwarnungsgeld in Kauf. Außerdem seien die Strafen für Parkzeitvergehen seit 1990 nicht mehr angepasst worden, obwohl sich das für die Betroffenen verfügbare Einkommen um 59 Prozent erhöht habe.

Ansichten aus «König Arsch»
So werden Verbraucher beklaut

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jag/kls/news.de/dpa

Leserkommentare (7) Jetzt Artikel kommentieren
  • Sven Forbis
  • Kommentar 7
  • 18.12.2012 13:30
Antwort auf Kommentar 5

Danke Anonymous, ich habe schon genauso wie unsere bekloppten Politiker den Überblick verloren. Natürlich haben wir nicht 2 Mrd. = 2.000.000.000 Euro Schulden, sondern über 2 Billionen = 2.000.000.000.000 Euro. Vielen Dank für die Korrektur. Wir wollen immer schön bei den Tatsachen bleiben.

Kommentar melden
  • gemd
  • Kommentar 6
  • 18.12.2012 10:52

Abzocke - Abzocke nichts anderes. Und dann im TV noch die Bemerkung, daß dadurch die Verkehrssicherheit erhöht würde. Noch dümmer geht es nicht.

Kommentar melden
  • Anonymous
  • Kommentar 5
  • 18.12.2012 00:03

und noch was @ Sven Forbis: Deutschland hat über 2 Billionen Euro Schulden, bedeutet deiner Zahl fehlen 3 Nullen, vorm Komma!!! So ists richtig: 2.000.000.000.000 !!! Deine Zahl wäre ja schön, das wären gerade mal 2 Milliarden. Wie bescheuert ist der Staat eigentlich?? Ein Knöllchen á 5 Euro ist 10mal mehr Geld als eine Stadt bekommen würde wenn ein Auto mit Parkschein 30 Minuten auf der gleichen Fläche parkt. GELDGIERIGE AFFEN!! Wenn der Strafzettel 5,00 Euro kosten und der Parkschein für 30 Minuten 0,50 Euro, nimmt doch jeder den Parkschein! Aber ich zahl nicht 0,50 Euro für 3 Minuten!

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Partnerangebot
Gebrauchtwagenbörse
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige