ADAC-Test Servicemängel in freien Auto-Werkstätten

Im diesjährigen Werkstätten-Test des ADAC schnitten vor allem freie Autowerkstätten schlecht ab. (Foto)
Im diesjährigen Werkstätten-Test des ADAC schnitten vor allem freie Autowerkstätten schlecht ab. Bild: dpa

Der ADAC hat die Ergebnisse seines diesjährigen Werkstättentests bekanntgegeben. In puncto Service gibt es Nachholbedarf.

Jedes Jahr stellt der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) Reparaturwerkstätten für Autos auf den Prüfstand. Nun wurde das Ergebnis des diesjährigen Tests veröffentlicht: Fast zehn Prozent der überprüften Werkstätten sind mit dem Fazit «mangelhaft» durchgefallen.

Fünf Stolperfallen im Test

Die ADAC-Tester haben für den Test 75 Werkstätten mit präparierten Wagen verschiedener Fahrzeugmodelle überprüft. Reparaturbetriebe großer Autohersteller gehörten ebenso zur Testgruppe wie freie Kfz-Werkstätten. Fünf Mängel mussten die Werkstätten erkennen und beheben, um den Test zu bestehen - dazu gehörten ein verstelltes Scheinwerferlicht, eine defekte Kennzeichenlampe sowie ein manipulierter Auspufftopf, ein zu niedriger Kühlmittelstand und ein Ersatzrad mit zu geringem Reifendruck.

ADAC-Test
Autowerkstätten mit Service-Mängeln
Video: dpa

Sieben Autowerkstätten bescheinigte der ADAC eine mangelhafte Arbeit und ließ sie im Test durchfallen. Als Testsieger ging eine Mercedes-Werkstatt aus Berlin mit der maximalen Punktzahl durch. Der am schlechtesten bewertete Betrieb - eine freie Hamburger Werkstatt - bildete mit mageren 17 von 100 Punkten das Schlusslicht des Rankings, dem Automobilclub zufolge eines der miserabelsten Ergebnisse in der 42-jährigen Geschichte des Werkstatttests.

Gelbe Engel 2012
Diese Autos sind ausgezeichnet

Freie Werkstätten mit größten Mängeln

Der ADAC teilt weiterhin mit, dass zwischen Vertragswerkstätten und frei arbeitenden Kfz-Reparaturstätten gravierende Qualitätsunterschiede zu beobachten sind. Während die getesteten Vertragswerkstätten zu 88 Prozent fehlerfrei arbeiteten, schwanken die zufriedenstellenden Ergebnisse freier Werkstätten zwischen 28 und 40 Prozent. Größtes Manko der freien Werkstätten ist dem ADAC zufolge die oft fehlerhafte Zuordnung von Fahrzeugtypen zum korrekten Serviceumfang.

Neben der Arbeitsleistung, die die ADAC-Tester mit maximal 60 Punkten bewerteten, gab es für gute Serviceleistungen bis zu 40 Punkte. Mit Minuspunkten wurden Autowerkstätten bedacht, wenn wichtige Serviceleistungen fehlten oder die Werkstatt Zusatzaufgaben ausführte, ohne dass diese in Auftrag gegeben wurden.

Kfz-Besitzern, die ihr Auto in eine Werkstatt geben, empfiehlt der Automobilclub deshalb, den Wagen gemeinsam mit einem Serviceberater in Augenschein zu nehmen und auf eine schriftliche Beauftragung der Wartungsarbeiten zu bestehen.

loc/ham/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Autowerkstätten im Test: ADAC überprüft Autoreparaturen » Auto » Ratgeber

URL : http://www.news.de/auto/855341403/autowerkstaetten-im-test-adac-ueberprueft-autoreparaturen/1/

Schlagworte:

Anzeige
Partnerangebot
Gebrauchtwagenbörse
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige