Verbraucher Urlauber können an Tankstellen im Ausland sparen

München/Stuttgart - Ein Vergleich lohnt: Angesichts hoher Spritpreise in Deutschland können Urlauber Geld sparen, wenn sie im Ausland tanken.

Urlauber können an Tankstellen im Ausland sparen (Foto)
Urlauber können an Tankstellen im Ausland sparen Bild: dpa

Nicht in allen europäischen Ländern lohnt allerdings ein Tankstopp.

Autourlauber sollten angesichts des vergleichsweise teuren Sprits in Deutschland die Preise der Tankstellen in Ländern entlang ihrer Reiseroute im Blick behalten. Dazu rät der ADAC in München und nennt Beispiele: Während in Deutschland derzeit ein Liter E10 im Schnitt 1,52 Euro und Diesel 1,38 Euro koste, würden an den Zapfsäulen in Polen 1,32 Euro beziehungsweise 1,29 Euro verlangt. In Österreich kostet der Liter E10 den Angaben zufolge 1,44 Euro, Diesel werde dort zu ähnlichen Preisen wie in Deutschland gehandelt.

Anders als in der Vergangenheit lohnt der Tankstopp in der Schweiz laut ADAC kaum noch. Dort würden für Benzin 1,51 Euro verlangt, Diesel sei mit einem Literpreis von 1,54 Euro deutlich teurer. Auch der Auto Club Europa (ACE) rät Urlaubern entlang ihrer Route zum Preisvergleich. Günstiger als in Deutschland sei E10 derzeit zum Beispiel auch in Luxemburg, Tschechien und Liechtenstein, teurer dagegen in den Niederlanden, Dänemark, Belgien und Frankreich.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig