Lesertelefon Kfz-Versicherung mit Köpfchen wechseln

Wechseln oder noch warten? Autofahrer haben nur noch einen Monat Zeit, um sich nach einer neuen Kfz-Versicherung umzusehen. Worauf es bei der Kündigung alter Verträge ankommt und welche neue Versicherung sinnvoll ist, beantworten unsere Experten am Lesertelefon.

Kfz-Versicherung richtig wechseln (Foto)
Nicht nur die Kosten spielen bei der Kfz-Versicherung eine Rolle. Entscheidend sind die persönlichen Bedürfnisse des Autofahrers. Bild: fotolia.com

Bis zum 30. November können bestehende Verträge mit Kfz-Versicherungen gekündigt werden. Fiel die Entscheidung in den vergangenen Jahren oft zugunsten des billigsten Anbieters aus, steht neuerdings der genaue Leistungsvergleich im Vordergrund.

Neben den Notwendigkeiten spielen auch individuelle Ansprüche eine Rolle. Während Berufsanfänger für ihren Gebrauchtwagen eine Versicherung zu günstigen Konditionen suchen, benötigen Neuwagenkäufer einen umfassenden Schutz für ihr Automobil. Die Generation der «Digital Natives» hingegen will ihre Versicherung im Internet abschließen und verwalten, um so Kosten zu sparen. Alle eint der Wunsch nach zuverlässiger und schneller Hilfe im Schadensfall und einer möglichst unkomplizierten Kommunikation mit der Versicherung - Kriterien, an denen vor allem Billiganbieter scheitern.

Bausteinlösungen machen flexibel

Ähnlich wie beim Autokauf, bei dem sich die Kunden zuerst für das Modell und dann für die Ausstattung entscheiden, funktionieren die Tarifmodelle moderner Autoversicherungen: Der gewählte Schutz lässt sich durch individuelle Bausteine ergänzen. Zum Beispiel durch einen besonderen Rabattschutz, der bei einem selbstverschuldeten Unfall die Höherstufung der Schadenfreiheitsklasse verhindert. Vereinbart werden kann bei einigen Versicherern auch ein spezieller Schadenservice: Wer sich verpflichtet, sein Fahrzeug nach einem Unfall in einer Partnerwerkstatt der Versicherung reparieren zu lassen, spart bei der Kaskoprämie. So lassen sich die Versicherungsleistungen den Lebensumständen anpassen - und dem Geldbeutel.

Doch es bleiben viele Fragen: Lohnt sich für mich eine Vollkaskoversicherung oder reicht eine Teilkasko? Wie kann ich verschiedene Versicherungen vergleichen? Wie versichere ich mich als Fahrer gegen die Folgen eines selbst- oder mitverschuldeten Unfalls? Welche Leistungen bietet ein Schutzbrief? Und wie kann ich als Fahranfänger mein Auto günstig versichern?

Antworten auf diese und andere Ihrer Fragen geben unsere Experten am Lesertelefon. Die Hotline ist am Donnerstag, 27. Oktober 2011, von 10 bis 17 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer (0800) 090 92 90 geschaltet.

Unsere Experten am Telefon: Norbert Römers, gerichtlich zugelassener Versicherungsberater der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen; Martin Hardenacke, Versicherungskaufmann und Pressesprecher des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute beim Bezirksverband Köln; Thomas Jäckel, Experte für Kraftfahrtversicherungen bei der AXA; Knut Schubert, Experte für Kraftfahrtversicherungen bei der AXA, und Holger Ullrich, Mitglied im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute.

ham/som/eia/news.de/pr.nrw

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig