Ford Focus Turnier Der kompakte Lastesel

Ford Focus Turnier (Foto)
Kombimarkt Deutschland: Mehr als die Hälfte aller Focus wird wohl ein Turnier werden. Bild: news.de

Von news.de-Redakteur Sascha Gorhau
Es wird ernst: Der Turnier ist die wichtigste Variante des Ford Focus auf dem deutschen Markt. Ab 18.650 Euro und mit Leistungen zwischen 95 und 182 PS ist er ab sofort erhältlich. News.de war mit dem kompakten Lastesel schon unterwegs.

Deutschland einig Kombiland: In keinem anderen Markt ist die große Heckklappe so wichtig wie zwischen Flensburg und Garmisch. Bei Ford ist man sich dessen bewusst und schiebt unmittelbar nach der Markteinführung der Fließheck-Variante den Turnier nach. Der erste optische Eindruck ist stimmig und dynamisch - das ist nicht anders als bei der Limousine. Erfahren Sie mehr Details zum Kombi in unserer Bilderstrecke.

Besonders die Einstiegsmodelle sind Verkaufsschlager. News.de konnte so im Fahrbetrieb die beiden Einstiegsaggregate kennenlernen. Novum: Ab sofort ist ein Diesel der Einstiegsmotor. Die 1,6-Litermaschine leistet 95 PS. Das klingt nach Brot und Butter - und fährt sich auch so. Im Alltag leistet der Vierzylinder unspektakulär seinen Dienst und bietet ausreichenden Antrieb.

Ford Focus Turnier
Kompakter Lademeister

Das Turoboloch fällt gerade beim Einstiegstriebwerk deutlich auf. Danach schiebt der Vierzylinder voran. Besonders im Stadtverkehr wäre ein wenig mehr Druck wünschenswert. Ansonsten bietet der Selbstzünder ausreichend Kraft, um im Verkehr mitzuschwimmen. Negativ fiel der Verbrauch auf: 6,3 Liter Durchschnittskonsum sind eindeutig zu viel für den kleinen Diesel. 

Erste Fahreindrücke vom Einstiegsbenziner

Vielleicht kann`s der Einstiegsbenziner besser. Auch er wirkt ausreichend motorisiert. Die 105 Pferdestärken kommen gut mit den etwas mehr als 1,3 Tonnen des Focus Turnier zurecht. Natürlich fehlt vor allem bei Überholmanövern oder auf der Autobahn der Biss, aber günstige Einstiegspreise und niedrige Verbräuche sind Argumente für die kleinen Aggregate.

Doch diese Rechnung geht nicht auf: Eine dicke Neun steht am Ende der über 100 Kilometer langen Testfahrt als Durchschnittsverbrauch vor dem Komma. Zumal sich Preis mit entsprechender Ausstattung auch für einen Focus Turnier schnell ans obere Ende der Skala im Kompaktsegment treiben lässt: Der news.de-Testwagen hatte einen Endpreis von mehr als 28.000 Euro.

Die Einstiegsmotoren hinterließen also keinen überzeugenden Eindruck. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass stärkere Aggregate in dem kompakten Kölner bei anderen news.de-Testfahrten nicht unwesentlich höhere Verbräuche an den Tag legen konnten.

Ford Focus
Mehr Technik, mehr Dynamik

rzf/zij/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Partnerangebot
Gebrauchtwagenbörse
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige