VW New Beetle Ein Problemfall mit großer Geschichte

Treuer Käfer-Erbe: VW New Beetle als Gebrauchter (Foto)
Treuer Käfer-Erbe: VW New Beetle als Gebrauchter Bild: dpa

Er ist der Nachfolger des legendären Käfer: 1998 kam der New Beetle auf den Markt, zunächst in den USA, kurz später auch in Europa. Ältere Modelle sind für weniger als 4000 Euro zu haben, ein Cabrio aus dem Jahr 2006 kann mehr als 10.000 Euro kosten.

Als 1998 die ersten VW New Beetle über die Straßen rollten, war eines klar: Bald würde der Name an Wahrheitsgehalt verlieren - nämlich mit steigendem Alter. Ein solches Verwirrspiel vermeidet Volkswagen bei dem für den kommenden Herbst angekündigten Generationswechsel. Der Neue wird schlicht Beetle heißen. Als «alt» dürfte der New Beetle dann auch im Konzern gelten. Bei der Bewertung des Modells als Gebrauchtwagen nimmt auch der ADAC Bezug aufs Alter des New Beetle: Vor allem die jüngeren Baujahre seien meist treue Begleiter, so der Münchner Automobilclub.

Die Mängel sind meist nicht dramatisch, doch die Liste ist lang: Der ADAC nennt generell einen hohen Ölverbrauch des Motors und defekte Kraftstoffpumpen bei den Baujahren bis 2001. Fahrzeuge von 1998 und 1999 fielen den Pannenhelfern durch undichte Wasserpumpen auf. Bis 2002 quittierten des öfteren Wegfahrsperren ihren Dienst, bis 2000 Tankdeckel und elektrische Fensterheber.

Volkswagen
Der neue Beetle

Erste Auflage nur für die USA

1998 gab es die Neuauflage des VW Käfers zunächst in den USA und kurze Zeit später auch in Europa erstmals zu kaufen. 2004 folgte das Cabrio. 2006 bekam der Wagen mit der gebogenen Dachlinie eine Modellpflege: Die Konturen der Karosserie wurden verändert, es gab neue Farben und Sitzbezüge sowie einen optimierten TDI-Motor.

Dieselmotoren spielen beim New Beetle ansonsten eine untergeordnete Rolle. Bis 2004 gab es einen Selbstzünder mit 90, bis 2006 ein Aggregat mit 100 PS und seitdem nur noch den verbesserten TDI mit 105 PS. Die Benziner leisten je nach Baujahr zwischen 75 und 170 PS. VW bot auch eine RSI-Version mit 225 PS an - allerdings nicht als Cabrio.

Ältere Fahrzeuge von 2000 sind für weniger als 4000 Euro zu haben. Wer einen New Beetle möchte, der maximal fünf Jahre auf dem Buckel hat, muss laut Schwacke-Liste mehr als das Doppelte anlegen: Demnach kostet ein New Beetle 1.6 von 2006 mit 75 kW/102 PS rund 8800 Euro. Für ein identisch motorisiertes Cabrio aus dem gleichen Jahr fallen etwa 2800 Euro mehr an.

sgo/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Partnerangebot
Gebrauchtwagenbörse
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige