Projekt Audi Inspiration für die Stadt von morgen

Audi Urban Future Initiative (Foto)
Die Welt verändert sich. Wie sind wir morgen unterwegs? Bild: sgo/news.de/J. Mayer H. Architects/AUDI AG

Von news.de-Redakteur Sascha Gorhau
Zahlen für die Zukunft: Audi lässt die Mobilität von morgen erforschen. Dazu sollen kluge Köpfe verschiedenster Professionen ihre Erfahrungen einbringen. Den interdisziplinären Diskurs wollen die Ingolstädter bezahlen - und begleiten.

Und was passiert morgen? Autobauer müssen über ihre Strategien für die Zukunft nachdenken. Urbanisierung und wandelnde ökologische Rahmenbedingungen zwingen die Branche zum kritischen Blick in die Zukunft. Audi will sich nun intensiver mit Raumplanung und Mobilität in Städten beschäftigen.

Der Hintergrund: 2010 initiierte Audi einen Architektenwettbewerb, den Audi Urban Future Award, bei dem sechs internationale Architektenbüros ein «Konzept für die künftige Mobilität im urbanen Umfeld» entwickeln sollten, so die Pressestelle von Audi. 100.000 Euro stellten die Ingolstädter dem Gewinner in Aussicht. Schließlich konnte sich ein deutscher Beitrag durchsetzen - der des Berliner Architektenbüros von Jürgen Mayer.

Design 2020
Neues Denken notwendig

Die Ergebnisse des Wettbewerbs sollen nun in ein langfristiges Projekt eingebunden werden, die Audi Urban Future Initiative. Sie soll Fachleute verschiedenster Professionen zusammenführen: Architektur, Soziologie, Ökonomie und Naturwissenschaften.

Audi auf die Schulbank

Warum liegt Audi etwas an der Erforschung urbaner Mobilität der Zukunft? Selbstlos indes ist das Engagement der Ingolstädter nicht: «Natürlich sollen die gewonnenen Erkenntnisse auch ins Unternehmen zurückfließen. Das ist der Gewinn, den wir daraus ziehen», sagt Larissa Braun von der Pressestelle des Unternehmens. Sie ergänzt: «Audi will aus der Aktion lernen».

Zusätzlich veranstaltet der Autobauer alle zwei Jahre ein Colloquium. Immer im Vorfeld der IAA in Frankfurt am Main soll eine zusätzliche internationale Expertenrunde «Visionen und Herausforderungen künftiger Entwicklungen im Kontext ‹Stadt›» klären.

Ist Audi tatsächlich so progressiv wie die Initiative suggerieren will? Lesen Sie hierzu den Kommentar von news.de-Redakteur Sascha Gorhau.

sis/ivb/news.de

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • hector
  • Kommentar 1
  • 10.08.2011 14:27

Nur zur Erinnerung: Als dieser Urban Future Award in Venedig stattfand, da haben viele Ideen zu Papier gebracht, aber Jüren Mayer hat ein leeres zunächst zerknülltes und dann wieder glattgestrichenes Papier abgegeben, welches dann als Preis gezogen wurde. Welch ein ideenreicher Beitrag! Vielleicht hatte dies nur damit zu tun, dass der ziehende das nicht ganz glatte Papier deswegen eher zieht, weil es griffiger ist. Aber das wußte bestimmt auch Jüren Mayer, der wohl ein Schlaumayer ist.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
Partnerangebot
Gebrauchtwagenbörse
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige