Von news.de-Redakteur Sascha Gorhau - 20.08.2010, 07.14 Uhr

Rückruf: Defekte Servolenkung bei Mazda

Jetzt auch Mazda: Fahrzeugen der Baureihen 3 und 5 des japanischen Herstellers droht ein Ausfall der Servolenkung. Der Hersteller betont, dass die Automobile trotzdem lenk- und beherrschbar blieben. In Deutschland sind 13.000 Exemplare betroffen.

Mazda muss die Modelle Mazda3 und Mazda5 der Modelljahre 2007 bis 2009 zurückrufen. Bild: dpa

Der japanische Autobauer Mazda muss im Ausland mehr als 514.000 Autos wegen Problemen mit der Steuerung in die Werkstätten zurückrufen, davon rund 13.000 in Deutschland.

Wegen Problemen mit der Lenkung werden der Mazda3 und Mazda5 in die Werkstätten zurückgerufen. Fehlerhaft sind Modelle, die zwischen April 2007 und November 2008 vom Band liefen. Bei der 3er-Baureihe sind Fahrzeuge mit 1,6-Liter-Diesel und 2,0-Liter-Benzinmotoren betroffen. Vom Mazda5 können nur Wagen mit Ottomotoren diesen Defekt aufweisen: Die Aggregate mit 1,8 oder 2-Litern Hubraum.

Ab Oktober werden die betroffenen Halter per Post aufgefordert, ihre Fahrzeuge zur Kontrolle in eine Fachwerkstatt zu bringen, sagte Jochen Münzinger, Sprecher von Mazda Deutschland. Die Reparatur ist für die Kunden kostenlos.

Die Durchsicht und der Austausch der fehlerhaften Teile dauern etwa zwei Stunden. Bei den beiden betroffenen Autos kann die Servo-Unterstützung ausfallen. Technisch sei die eventuell defekte Servolenkung durch einen möglichen Ausfall der elektrischen Ölpumpe zu erklären. Das Fahrzeug bleibe aber mit erhöhtem Kraftaufwand auch bei hohen Geschwindigkeiten lenkbar, erklärte der Mazda-Sprecher.

Bisher sind in Deutschland 17 Servo-Ausfälle gemeldet worden. Dem Unternehmen seien in diesem Zusammenhang aber «keine größeren Unfälle oder Verletzungen» bekannt. Weltweit ruft Mazda mehr als 500.000 Fahrzeuge zurück.

Der Hersteller verweist darauf, dass Fahrer der betroffenen Modelle sich an jedes Mazda-Kundeninformationszentrum, beziehungsweise Händler oder Servicepartner der Marke wenden können. Außerdem sind Auskünfte auch per Telefon oder E-Mail möglich:

Telefon: 02173 – 943 121

E-Mail: kundeninfo@mazda.de

 

news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser