Mercedes E-Coupè Zurück zu den Wurzeln

Rolle rückwärts: Mit dem neuen E-Coupè will Mercedes-Benz weg vom Strickpulli-Image. Dazu bedient man sich altbekannter Merkmale. Ein Fahrbericht von dem schwäbischen Zweitürer mit dem Volumenmotor der Baureihe: dem 350 CDI.

Zurück zu den Wurzeln (Foto)
Mercedes-Benz E 350 CDI Bild: ddp

Was macht einen Mercedes-Coupè aus? Eleganz, Souveränität und Dynamik. Diesem Ideal ziemlich nahe kommt die aktuelle Generation des schwäbischen Zweitürers. Wie ein gespannter Bogen zieht sich das Dach über nahezu die gesamte Seitenfläche bis ins Heck hinein. Zudem wird die klassische Coupé-Linie durch die vollversenkbaren Seitenscheiben und die fehlende B-Säule unterstrichen. Während muskulös herausgearbeitete Kotflügel am Hinterteil an das Ponton-Coupé S 220 von 1955 erinnern sollen, sorgen pfeilförmige Konturen am Kühlergrill und eckig gezeichnete Scheinwerfer für den sportlichen Charakter des 4,70 Meter langen Zweitürers. Nicht sichtbar, aber dennoch faszinierend: Mit einem cw-Wert von 0,24 ist das Coupé laut Mercedes das derzeit windschnittigste Serienfahrzeug der Marke.

Neuvorstellung: Mercedes E-Klasse Coupé

Die Dynamik der Karosserie findet ihre Fortsetzung im Innenraum. Der Armaturenträger verläuft in einem Schwung zwischen den A-Säulen. Die Bedienung der Instrumente ist Mercedes-typisch schnell zu begreifen. Alles ist am richtigen Ort - fast alles. Denn der Dreh-Drück-Knopf für die Steuerung von Audioanlage, Navigation oder Klimafunktion befindet sich relativ weit hinten in der Mittelkonsole. Je nach Körpergröße sorgt das bei der Bedienung für eine unnatürliche Arm-Haltung.

Platz im Überfluss

Egonomisch ist dagegen die eigens auf das Coupé abgestimmt Sitz-Konstruktion mit Easy-Entry-Funktion und Gurtbringer sowie integrierten Kopfstützen. Das elegant geformte Gestühl mit vier Einzelsitzen ist für alle Reisenden sehr bequem ausgeformt, gibt besten Halt und kann für Fahrer und Beifahrer dank 24 Verstellmöglichkeiten höchst individuell angepasst werden. Selbst in der zweiten Reihe können groß gewachsene Personen noch gut reisen. Auch das Gepäck findet in dem insgesamt 450 Liter schluckenden Kofferraum problemlos Platz.

Dass die Fahrt auf kurvenreichen Strecken zudem bequem und unangestrengt verläuft, ist den Fahrwerkstechnikern zu verdanken. Sie haben eine sehr gute Mischung aus Komfort und Sportlichkeit gefunden. Die breite Spur (1,53 Meter) und der kurze Radstand (2,76 Meter) des E-Klasse-Coupés sorgen dafür, dass der Wagen agil und wendig ist, ohne dass es ihm an Souveränität bei der längeren Reise mangelt. Eine Mischung, die «Fahrspaß» auf jedem Kilometer erfahrbar macht.

Anlass zur Freude gibt zudem der Dreiliter-Sechszylinder-Diesel (231 PS). Das Aggregat ist leise und laufruhig, dabei durchzugsstark. Überholvorgänge und Zwischensprints sind kein Problem. Der Verbrauch hält sich mit durchschnittlich 8,2 Litern in einem durchschnittlichen Rahmen, ein echter Fortschritt ist hier nicht festzustellen. Die Sieben-Gang-Automatik verrichtet ihren Dienst ruckfrei, wie man es von dem Schwaben erwarten darf.

Abstand hält der Wagen auf Knopfdruck

Die sogenannte «Distronic Plus» (1844 Euro) mahnt - mittels Radarmessung – den vorgeschriebenen Abstand zum Vordermann. In Zeiten von zunehmenden mobilen Verkehrskontrollen eine Unterstützung, die sich finanziell und auf dem Punktekonto bezahlt machen kann. Bei Bedarf bremst das elektronische Helferlein den Wagen sogar eigenständig ab - und beschleunigt wieder auf das vorgegebene Tempo. Die Verkehrszeichenerkennung erinnert den Fahrer zudem daran, wo die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf dem Streckenabschnitt gerade liegt.

Für den Schutz von Passagieren und Passanten sorgt eine umfangreiche Sicherheitsausstattung inklusive Müdigkeitserkennung und Pre-Safe. Die Eigenschaften Eleganz, Souveränität und Dynamik lassen sich zu guter Letzt noch um den Begriff «Luxus» erweitern. Mit CD-Radio, Klimaautomatik, Tempomat, elektrischen Fensterhebern, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln und Vordersitzen, automatischen Gurtbringern vorn, Alurädern und Breitreifen ist das E-Klasse-Coupé nämlich bereits ab Werk gut bestückt.

tfa/juz/reu/news.de/ddp

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig