GroKo-Debakel: SPD-Politiker drohen mit vorzeitigem Ende der Großen Koalition

EILMELDUNG Bild: news.de

Wochen hatte es gedauert, die neue Bundesregierung nach der Bundestagwahl im Herbst letzten Jahres zu bilden. Zuerst sah es danach aus, als gäbe es eine Jamaika-Koalition, am Ende kam es erneut zur GroKo. Doch diese droht nun, nur wenige Wochen nach der Regierungsbildung, wieder zu zerbrechen.

Laut einem Bericht des "Spiegel" drohen die Politiker der SPD damit, die Große Koalition vorzeitig zu beenden. Schuld seien die jüngsten Streitereien innerhalb der Regierung. "Die geplante Halbzeitbilanz spielt für die SPD eine große Rolle", erklärte etwa Bremens Regierungschef Carsten Sieling. "Sollte die Union dort Vereinbarungen torpedieren, können wir das Regieren nicht einfach so fortsetzen."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Wird die GroKo vorzeitig beendet? (Foto)

Aufstand in der Bundesregierung

SPD-Politiker wollen Große Koalition vorzeitig beenden

Lange hat es gedauert, die Große Koalition zu bilden, nun droht ihr ein jähes Ende. SPD-Politiker drohen damit, die GroKo vorzeitig zu beenden. Schuld seien interne Streitereien. Sie fordern eine klarere Abgrenzung von CDU und CSU.

mehr...

fka/news.de

1 Kommentare
  • GileraB300

    18.05.2018 13:26

    Was Besseres als das Ende der GroKo könnte uns nicht passieren. Dann müßte Merkel endlich einmal wirklich regieren und nicht nur mit großer Mehrheit "durchregieren", weil sie sich endlilch einmal Mehrheiten organisieren müßte oder gleich gar Neuwahlen, ein Traum. Das wäre eine Belebung der deutschen Demokratie.

    Kommentar melden
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser